Z Geburtshilfe Neonatol 2014; 218(05): 210-217
DOI: 10.1055/s-0034-1385857
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Neue Perzentilwerte für die Körpermaße neugeborener Einlinge: Ergebnisse der deutschen Perinatalerhebung der Jahre 2007–2011 unter Beteiligung aller 16 Bundesländer

New Percentile Values for the Anthropometric Dimensions of Singleton Neonates: Analysis of Perinatal Survey Data of 2007–2011 from all 16 States of Germany
M. Voigt
1   Institut für Perinatale Wachstumsforschung, Rostock/Sievershagen
2   Deutsches Zentrum für Wachstum, Entwicklung und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter, Berlin
,
N. Rochow
3   Department of Pediatrics, McMaster University, Hamilton, Canada
,
K. T. M. Schneider
4   Abteilung Perinatalmedizin, Frauenklinik der Technischen Universität ­München, München
,
H.-P. Hagenah
5   Abteilung Geburtshilfe, Agaplesion Klinikum Rotenburg, Rotenburg ­(Wümme)
,
R. Scholz
6   Arbeitsbereich Demografische Daten, Max-Planck-Institut für ­Demografische Forschung, Rostock
,
V. Hesse
2   Deutsches Zentrum für Wachstum, Entwicklung und Gesundheitsförderung im Kindes- und Jugendalter, Berlin
7   Abteilung Pädiatrische Endokrinologie, Universitätskinderklinik, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin
,
U. Wittwer-Backofen
8   Biologische Anthropologie, Medizinische Fakultät, Albert-Ludwigs-­Universität Freiburg, Freiburg
,
S. Straube
9   Division of Preventive Medicine, University of Alberta, Edmonton, Alberta, Canada
,
D. Olbertz
10   Abteilung Neonatologie und Neonatologische Intensivmedizin, Klinikum Südstadt, Rostock
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

eingereicht 15 April 2014

angenommen 08 nach Überarbeitung 08 July 2014

Publication Date:
29 October 2014 (online)

Zusammenfassung

Zielstellung: Präsentation von Perzentilwerten für neugeborene Einlinge bezüglich Geburtsgewicht, -länge, -kopfumfang und längenbezogenem Geburtsgewicht aufgrund von Daten der Deutschen Perinatalerhebung der Jahre 2007–2011 (Daten aller Bundesländer). Vergleich mit den Werten von 1995–2000, die bisher als Standardwerte galten.

Material und Methoden: Daten von 3 187 920 Einlingen aus der Deutschen Perinatalerhebung der Jahre 2007–2011 wurden uns freundlicherweise vom AQUA-Institut in Göttingen zur Verfügung gestellt. Geschlechtsspezifische Perzentilwerte wurden über die kumulativen Häufigkeiten für die 3., 10., 25., 50., 75., 90. und 97. Perzentile für 21–43 vollendete Schwangerschaftswochen berechnet. Perzentilkurven und -werte der Jahre 2007–2011 wurden mit den veröffentlichten Werten der Jahre 1995–2000 verglichen.

Ergebnisse und Diskussion: Insgesamt sind die neuen Perzentilwerte den vorherigen sehr ähnlich. Minimale Unterschiede ergeben sich für die 10. Perzentile and für frühe Schwangerschaftswochen. Die Werte der 10. Perzentile sind für die Jahre 2007–2011 etwas größer als für die Jahre 1995–2000 für Geburtsgewicht, Geburtslänge und längenbezogenes Geburtsgewicht.

Schlussfolgerungen: Wir empfehlen den Gebrauch der neuen Perzentilwerte anstelle der alten.

Abstract

Aim: The aim of this study was to derive percentile values for birth weight, length, head circumference, and weight for length for singleton neonates based on the German perinatal survey of 2007–2011 (using data from all 16 states of Germany). We also compared these new percentile values with the percentile values of 1995–2000 that so far have been considered standard values.

Material and Methods: Data of 3 187 920 singleton neonates from the German perinatal survey of the years 2007–2011 were kindly provided to us by the AQUA Institute in Göttingen, Germany. Sex specific percentile values were calculated using cumulative frequencies. Percentile values at birth were computed for the 3rd, 10th, 25th, 50th, 75th, 90th, and 97th percentiles for 21–43 completed weeks of gestation. Percentile curves and tabulated values for the years 2007–2011 were compared with the published values of 1995–2000.

Results and Discussion: Overall the new percentile curves closely resemble the previous ones. Minimal differences can be found for the 10th percentile and generally for early weeks of gestation. Values for the 10th percentile in the 2007–2011 dataset are somewhat higher than values of 1995–2000 for birth weight, length, and weight for length.

Conclusions: We recommend the use of these new percentile values instead of the old ones.