Z Phytother 2014; 35(05): 230-231
DOI: 10.1055/s-0034-1371734
Praxis
ADHS
© Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Lavendel könnte einige Symptome der Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörung verbessern

Helmut Niederhofer

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 August 2014 (eFirst)

Zusammenfassung

Hintergrund: Psychostimulanzien, Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer sowie SSRI haben sich als effektiv in der Behandlung der ADHS erwiesen. Aber auch Phytotherapeutika wie Kamille, Hopfen, Baldrian, Ginkgo oder Lavendel scheinen in der Behandlung dieser Störung wirksam zu sein. Aus diesem Grund wurde der Effekt von Lavendel für die ADHS evaluiert.

Methode: Ein 13-jähriger männlicher Patient mit nachgewiesener Diagnose ADHS (gemäß ICD-10-Kriterien) wurde vor und nach einer 4-wöchigen Verabreichung eines Lavendelöl-Präparats anhand der Conner-Skalen bewertet.

Ergebnisse: Die Faktoren Unaufmerksamkeit, Impulsivität wie auch der Durchschnittsscore besserten sich deutlich.

Schlussfolgerung: Obwohl die Generalisierung einer Einzelfallbeobachtung sehr schwer ist, legen die Ergebnisse unserer Beobachtung doch eine zumindest supportive Wirkung von Lavendel nahe.