Zeitschrift für Ganzheitliche Tiermedizin 2014; 28(2): 54-55
DOI: 10.1055/s-0034-1368367
TCVM
Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart · New York

Akupunktur „meets“ Biomechanik der Pferde

Können neue Erkenntnisse der Bewegungslehre in die Akupunktur eingebracht werden?Acupuncture “Meets” Biomechanics of Horses: Is it Possible to Introduce New Insights of Kinetics in Acupuncture?
Martina Steinmetz
Further Information

Publication History

Publication Date:
14 May 2014 (online)

Zusammenfassung

Schlagworte wie „Biomechanik“ und „funktionelle Bewegungslehre“ werden zurzeit in der „Pferdewelt“ recht häufig bemüht, wenn es darum geht, Reitweisen medizinisch zu erklären, Trainingsmethoden zu be-/verurteilen, manuelle Therapien zu begründen, Sattelanpassung zu revolutionieren oder den Reitersitz zu verbessern. Als Biomechanik versteht sich die interdisziplinäre Wissenschaft, die den Bewegungsapparat bzw. die Bewegung lebender Organismen untersucht. Dabei werden Begriffe und Gesetzmäßigkeiten der Mechanik verwendet. Dem Tierarzt dient die Kenntnis der Biomechanik als Bestandteil der funktionellen Bewegungslehre bei der Einschätzung der Gesundheit des Bewegungsapparates des Pferdes. Gerade die Meridianlehre und ihre enge Verbindung zum Bewegungsapparat und damit zur Biomechanik bieten dem Akupunkteur eine gute Möglichkeit, Lahmheiten und Bewegungsstörungen zu beurteilen und zu behandeln.

Summary

Buzzwords such as “bio-mechanics” and “functional kinetics” are currently used quite frequently in the “horse world” when it comes to medically explaining riding methods, judging or/and condemning training methods, justifying manual therapies, revolutionizing saddle adjustment or improving the rider seat. Bio-mechanics should be understood as the interdisciplinary science that investigates the locomotor system or the movement of living organisms by using the jargon and laws of mechanics. The veterinarian relies on the knowledge of biomechanics as part of functional kinetics in assessing the health of the musculoskeletal system of the horse. Indeed, the meridian doctrine and its close connection to the musculoskeletal system and thus to the bio-mechanics, offers a good opportunity to the acupuncturist to assess lameness and movement disorders and offer appropriate therapy.