Der Klinikarzt 2013; 42(10): 448-453
DOI: 10.1055/s-0033-1361809
Schwerpunkt
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Leitsymptom symmetrische Schwellungen der MCP-Gelenke – Das Krankheitsbild der rheumatoiden Arthritis

Cardinal symptom symmetrical swollen metacarpophalangeal joints – The clinical picture of rheumatoid arthritis
Katinka Albrecht
1  Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie, Berlin
,
Uwe Lange
2  Abteilung Rheumatologie und Klinische Immunologie, Kerckhoff-Klinik GmbH, Justus-Liebig-Universität Gießen, Bad Nauheim
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
12 November 2013 (online)

Bei Auftreten von geschwollenen Fingergelenken liegt der Gedanke an eine entzündlich-rheumatische Ursache nahe. Häufig bestehen auch degenerative Gelenkveränderungen, die die Beschwerden der Patienten durchaus erklären. Wann sollte in der Allgemeinarztpraxis eine entzündlich-rheumatische Grunderkrankung abgeklärt werden? Der vorliegende Fallbericht fokussiert auf die Leitsymptomatik „symmetrische Schwellungen der Fingergrundgelenke“ mit entsprechender Diagnostik, differentialdiagnostischer Betrachtung und adäquater Therapieeinleitung.

Patients presenting with swollen finger joints need to be examined for an underlying inflammatory rheumatic disease. But often degenerative osteoarthritis can also explain the painful symptomatic of the patient. The case report focuses on the cardinal signs of symmetrical swollen and painful metacarpophalangeal joints, refers to the main differential diagnoses and presents a well-established treatment regimen.