kleintier konkret 2014; 17(2): 21-29
DOI: 10.1055/s-0033-1361538
hund
neurologie
Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart

Therapie der Epilepsie beim Hund

Thomas Flegel
Dipl. ACVIM (Neurology), Dipl. ECVN, European Specialist in Veterinary Neurology, Klinik für Kleintiere, Universität Leipzig
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 April 2014 (online)

Die idiopathische Epilepsie zählt zu den häufigsten chronischen neurologischen Erkrankungen des Hundes, deren Inzidenz mit bis zu 5,7 % angegeben wird [[1]]. Die meisten der betroffenen Tiere benötigen eine medikamentelle Therapie, die einmal initiiert, dann meistens lebenslang weitergeführt werden muss.