Zeitschrift für Ganzheitliche Tiermedizin 2014; 28(1): 19-29
DOI: 10.1055/s-0033-1360206
Ganzheitlicher Exkurs
Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart · New York

Biologische Behandlung als Therapieoption bei equinem Cushing-Syndrom

Therapieansätze und Fallbeispiele aus der PraxisBiological treatment as therapy option for equine Cushingʼs syndrome: Therapy methods and case studies from veterinary practice
Tina Wassing
Further Information

Publication History

Publication Date:
18 February 2014 (online)

Zusammenfassung

Mit zunehmendem Alter erkranken Pferde häufig am equinen Cushing-Syndrom (ECS). Als Therapie werden konventionell in der Regel Pergolid-Präparate eingesetzt. Adjuvant oder als alleinige Therapie bietet sich eine biologische Behandlung an, die als Basistherapie Hypophysis suis-Injeel oder Glandula suprarenalis-Injeel je nach Ernährungszustand einsetzt, dazu als Katalysator-Präparat Coenzyme compositum bzw. Ubichinon compositum. Zusätzlich werden weitere 1–2 Präparate je nach vorherrschenden Symptomen des individuellen Falles angewandt, um die individuelle Symptomatik möglichst gut abzudecken. Anhand von 3 Fallbeispielen wird die Wirkung dieser biologischen Behandlung als alleinige oder adjuvante Therapie aufgezeigt.

Summary

With increasing age, horses often suffer from equine Cushingʼs syndrome. Conventionally, pergolide products are typically used as therapy. Biological treatment can be used as adjuvant or sole therapy by applying basic therapy of Hypophysis suis-Injeel or Glandula suprarenalis-Injeel, (depending on nutritional status) as well as the catalyst preparation Co-enzyme compositum or Ubiquinone compositum. In addition, 1–2 further preparations are applied depending on the predominant symptoms of the individual case by bearing in mind the individual symptoms as well. With the use of three case studies, the article discusses the effect of biological treatment either as sole or adjuvant therapy.