Psychother Psychosom Med Psychol 2013; 63(12): 493-496
DOI: 10.1055/s-0033-1359884
Fragen aus der Forschungspraxis
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Analysen von Interaktionshypothesen mittels multipler linearer Regression

Interaction Hypothesis Examination Using Multiple Linear Regression Analysis
Helmut Kirchmann
Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinikum Jena
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 November 2013 (online)

Was wird erklärt?

Die Untersuchung von Interaktionen bietet eine gute Möglichkeit, kausale Prozesse besser verstehen zu können. Allerdings birgt die statistische Analyse von Interaktionseffekten Fallstricke in sich. Im folgenden Beitrag wird anhand eines Datenbeispiels gezeigt, wie Interaktionen zwischen 2 unabhängigen Variablen im Rahmen des Allgemeinen Linearen Modells mithilfe der multiplen linearen Regression klar interpretierbar analysiert werden können.