Der Klinikarzt 2013; 42(8): 363-366
DOI: 10.1055/s-0033-1356899
Im Fokus
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Pharmakotherapie älterer Krebspatienten mit Blick auf die Komorbiditäten – Vorschläge am Beispiel der Chronischen Myeloischen Leukämie

Pharmacotherapy for elderly cancer patients in the light of comorbidities –A plea and suggestions for the example of chronic myeloid leukemia
Günther J Wiedemann
1  Krankenhaus St. Elisabeth, Innere Medizin, Gastroenterologie, Hämatologie und Onkologie, Oberschwabenklinik GmbH, Ravensburg
,
Matthias Leschke
2  Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie, Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 September 2013 (online)

Onkologische Leitlinien sind heute evidenzbasiert, konsensbestimmt, gut zugänglich und werden mehr und mehr umgesetzt. Ihre Beachtung ist für jüngere, nicht komorbide Patienten vergleichsweise einfach. Für ältere Patienten kann das unkritische Beharren auf einer leitliniengerechten Erstlinientherapie dagegen potentiell gefährlich werden. Grund dafür ist die abnehmende Leistung innerer Organe und eine Zunahme von Komorbiditäten sowie der damit verbundenen Arzneimittelinteraktionen. Da Krebs im Wesentlichen eine Alterserkrankung ist, stellt die leitliniengerechte Behandlung eines krebskranken Menschen unter Berücksichtigung seiner gesamten zusätzlichen Medikation eine tägliche Herausforderung dar.

Nowadays oncological guidelines are evidence based, determined by consensus, easily available and are being taken more and more into practice. Their observation for younger patients without comorbidities is relatively simple. However, for elderly patients the uncritical adherence to guideline-conform, first-line therapies can potentially be harmful for the patient. The reason for this is the decreasing performance levels of the patient's internal organs and the increasing number of comorbidities, together with the thus associated drug-drug interactions. Since cancer is essentially a disease of older age, the guideline-conform treatment of elderly cancer patients under consideration of their entire additional pharmacotherapy represents a daily challenge for the responsible physician.