Der Klinikarzt 2013; 42(05/06): 258
DOI: 10.1055/s-0033-1349971
Forum der Industrie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Chronisch systolische Herzinsuffizienz – Bessere Prognose, weniger Rehospitalisierungen

Further Information

Publication History

Publication Date:
24 June 2013 (online)

 

Nach der aktualisierten Leitlinie der europäischen kardiologischen Gesellschaft ("European Society of Cardiology"; ESC) zur Herzinsuffizienz ist Ivabradin (Procoralan®) beim Therapiemanagement von Patienten mit chronischer systolischer Herzinsuffizienz ein Teil der Standardtherapie. Potenziell alle Patienten mit chronischer systolischer Herzinsuffizienz sollten laut der ESC-Leitlinie [ 1 ] einen ACE-Hemmer, einen Betablocker und einen Mineralokortikoid-Rezeptor(MR)-Antagonisten erhalten, erläuterte Prof. Michael Böhm, Homburg/Saar. Bei NYHA-Klasse II–IV und einer Herzfrequenz von mindestens 70 Schlägen/Minute ist Ivabradin einzusetzen.

 
  • Literatur

  • 1 McMurray J et al. Eur Heart J 2012; 33: 1787-1847
  • 2 Swedberg K et al. Lancet 2010; 376: 875-885
  • 3 Borer JS et al. Eur Heart J 2012; 33: 2813-2720