Psychiatr Prax 2015; 42(01): 35-41
DOI: 10.1055/s-0033-1349565
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Etablierung eines Modells zur Beurteilung der sozioemotionalen Entwicklung bei Menschen mit geistiger Behinderung in ein Team

Establishing a Team-Scoring Model for Socio-Emotional Development of Patients with Intellectual Disabilities
Samuel Elstner
Berliner Behandlungszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung, Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Berlin
,
Albert Diefenbacher
Berliner Behandlungszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung, Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Berlin
,
Manuel Heinrich
Berliner Behandlungszentrum für Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung, Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Evangelisches Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, Berlin
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 October 2013 (online)

Zusammenfassung

Anliegen: Zur Erhebung des sozioemotionalen Entwicklungsniveaus hat sich das Schema zur emotionalen Entwicklung (SEO) bereits als geeignetes Instrument gezeigt. Die Studie möchte die Anwendbarkeit des SEO und die Auswirkungen auf das Patientenverhalten auf einer akut psychiatrischen Station überprüfen.

Methode: Bei 18 Personen mit geistiger Behinderung wurde das emotionale Entwicklungsniveau in Teamsitzungen erhoben. Die dafür benötigte Zeit wurde gemessen und der Einfluss auf Problemverhaltensweisen hinterfragt.

Ergebnis: Zwischen der zweiten und dritten Woche nach SEO-Einführung war die Lernphase abgeschlossen. Die benötigte Zeit zur Einschätzung des emotionalen Entwicklungsniveaus betrug 11 Minuten. In der Folge reduzierten sich auch die Verhaltensauffälligkeiten unspezifisch in ihrer Gesamtausprägung.

Schlussfolgerungen: Das SEO stellt ein ökonomisches, praktikables Verfahren zur Erfassung des emotionalen Entwicklungsniveaus dar und hat positiven Einfluss auf als Problemverhalten definierte Verhaltensweisen.

Abstract

Objectives: We know from daily experience in the care of people with intellectual disabilities that the usually applied bio-psycho-social model is not sufficient in the psychiatric treatment of that patient-group. A fourth dimension considering cognitive and socio-emotional development should be added. A specific algorithm for evaluating the emotional level of a person (called „SEO“) has demonstrated its effectiveness. Aim of this study is to test its feasibility in everyday practice in a hospital team of a psychiatric ward.

Methods: The SEO was used to evaluate 18 patients with intellectual disability by a multi-professional team in a psychiatric hospital ward. The time for completing the SEO was measured within a time period of 8 weeks. Additionally, the influence on patients’ problem behaviour in the time period after completion of the SEO was measured.

Results: The average time needed for completing one SEO was 11 minutes. After the second week, there was no further shortening of the time necessary for completion of the SEO, nor was their any further improvement in the quality of scoring the SEO by the team. After completion of the SEO, behavioral problems of the patients improved significantly in the following time period.

Conclusion: The SEO seems to be time-economic and feasible for evaluating the socio-emotional development, which can be well integrated in the routine of a psychiatric hospital team. The benefit for patients is the significant reduction of problem behaviour after SEO-evaluation in general.