Radiologie up2date 2013; 13(02): 99-102
DOI: 10.1055/s-0033-1344085
Der besondere Fall
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Zur Differenzialdiagnose des „Apical Ballooning“ des linken Ventrikels

K.-F. Kreitner
,
N. Abegunewardene
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. Mai 2013 (online)

Fallvorstellung

Eine 55-jährige Patientin mit erstmals aufgetretenen retrosternalen Schmerzen wurde vom Notarzt mit Verdacht auf einen akuten Hinterwandinfarkt in die Chest-Pain-Unit eingewiesen. Im 12-Kanal-EKG fanden sich ST-Streckenhebungen in den Ableitungen II, III, aVF und V4 bis V6. Das Notfall-Labor ergab initial eine CK-MB von 546 U/l und ein Troponin von 10,5 ng/ml. Innerhalb von 2 Stunden nach Symptombeginn wurde eine Herzkatheteruntersuchung in PTCA-Bereitschaft durchgeführt (Abb. [1], Video [1]). 2 Tage nach der Herzkatheteruntersuchung unterzog sich die Patientin einer MRT des Herzens (Abb. [2], Video [2], Video [3]).