Diabetologie und Stoffwechsel 2013; 8 - P146
DOI: 10.1055/s-0033-1341806

Proteinreiche Ersatzkost reduziert signifikant HbA1c, Gewicht und antidiabetische Medikation bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus – eine randomisiert-kontrollierte Studie

K Kempf 1, B Gärtner 1, R Keil 2, S Martin 1
  • 1Westdeutsches Diabetes- und Gesundheitszentrum, Düsseldorf, Germany
  • 2Post-Apotheke, Grevenbroich, Germany

Fragestellung: Im Rahmen einer unkontrollierten Pilotstudie konnten wir im Vorfeld bei Patienten mit Typ 2 Diabetes mellitus (T2DM), die mehr als 100 I.E. Insulin pro Tag injizierten, zeigen, dass sich durch proteinreiche Ersatzkost der tägliche Insulinbedarf, der HbA1c und das Gewicht signifikant reduzieren lassen. Ziel der aktuellen, randomisiert-kontrollierten Studie war es zu untersuchen, ob proteinreiche Ersatzkost bei T2DM-Patienten mit oraler antidiabetischer Medikation bzw. Insulin den gleichen Effekt hat.

Methodik: 77 T2DM-Patienten wurden in zwei Gruppen randomisiert. Bei der Interventionsgruppe mit strengen Diätregime (n = 40) wurden während der ersten Woche die drei Hauptmahlzeiten durch je 50 g Ersatzkost (Almased-Vitalkost, Almased Wellness GmbH, Bienenbüttel) ersetzt. Dies entsprach einer Kalorienzufuhr von 1100 kcal/Tag. In Woche 2 – 4 wurden nur noch zwei Mahlzeiten ersetzt und ein proteinreiches Mittagessen eingenommen. In der 5.-12. Woche wurde nur noch das Abendessen ersetzt. Die Kontrollgruppe mit moderatem Diätregime (n = 37) ersetzte in den ersten 5 Wochen Frühstück und Abendessen und während den letzten 7 Wochen nur noch das Abendessen. Klinische Parameter wurden im Studienzentrum zu Beginn, nach 4, 8 und 12 Wochen erhoben. Primärer Endpunkt war die HbA1c-Reduktion, sekundäre Endpunkte Reduktion von Gewicht und antidiabetischer Medikation. Mittels Wilcoxon Signed Rank Test wurde geprüft, ob die Unterschiede zwischen Studienbeginn und Studienende signifikant unterschiedlich von 0 waren. Unterschiede zwischen den beiden Gruppen wurden mittels Mann-Whitney Test untersucht.

Ergebnisse: Die beiden Gruppen (60% Männer, 60 ± 12 Jahre) unterschieden sich zu Beginn nicht signifikant. 82,5% der stringenten und 81,0% der moderaten Gruppe durchliefen das komplette 12-Wochen-Programm. In beiden Gruppen sank der HbA1c signifikant; in der stringenten Gruppe um 0,8 ± 1,4% von 8,6 ± 1,4% auf 7,9 ± 1,6% (p < 0,001) und in der moderaten Gruppe um 0,5 ± 1,2% von 8,5 ± 1,4% auf 7,9 ± 1,2% (p = 0,02). Gewicht (-8,4 ± 6,9 kg; p < 0,001 vs. -5,5 ± 5,9 kg; p < 0,001) und antidiabetische Medikation (je p < 0,001) konnten ebenfalls signifikant reduziert werden.

Schlussfolgerungen: Bei beiden Diätregimen mit proteinreicher Ersatzkost konnten T2DM-Patienten ihren HbA1c, ihr Gewicht und die antidiabetische Medikation signifikant reduzieren, wobei bei vergleichbarer Abbrecher-Rate größere Effekte in der stringenten Gruppe erzielt wurden.