Der Klinikarzt 2013; 42(02): 102
DOI: 10.1055/s-0033-1337673
Forum der Industrie
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Venöse und arterielle Antikoagulation – Wie Rivaroxaban die Therapie verändern kann

Further Information

Publication History

Publication Date:
28 February 2013 (online)

 

Unter den sogenannten "neuen" Gerinnungshemmern sei das Rivaroxaban (Xarelto®) das Medikament mit den meisten zugelassenen Indikationen, erklären Experten bei einer Pressekonferenz von Bayer HealthCare in München. Es kann zur Therapie von Schlaganfällen und systemischen Embolien bei erwachsenen Patienten mit nichtvalvulärem Vorhofflimmern, zur Behandlung von tiefen Venenthrombosen (DVT) sowie zur Prävention wiederkehrender tiefer Venenthrombosen und Lungenembolien nach einer akuten tiefen Venenthrombose bei Erwachsenen eingesetzt werden, außerdem zur Prävention von venösen Thromboembolien (VTE) bei Patienten mit elektiver Hüft- oder Kniegelenkersatzoperation.

 
  • Literatur

  • 1 Patel MR et al. N Engl J Med 2011; 365: 883-891
  • 2 Fox KAA et al. Eur Heart J 2011; 32: 2387-2394
  • 3 The EINSTEIN-PE-Investigators. N Engl J Med 2012; 366: 1287-1297