Sprache · Stimme · Gehör 2014; 38(S 01): e15-e16
DOI: 10.1055/s-0033-1336977
Neue Impulse
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Doppelaufgaben und Stottern: Effekte verschiedener Aufmerksamkeitsverteilungen

Dual Tasking and Stuttering: Effects of Prioritization
D. Rode
1  Masterstudiengang Lehr- und Forschungslogopädie, RWTH Aachen University
,
C. Metten
2  Fachbereich Gesundheit, Hochschule Fresenius, Hamburg
,
H. Zückner
3  Schule für Logopädie am Universitätsklinikum Aachen
,
K. Willmes
4  Lehr- und Forschungsgebiet Neuropsychologie an der Klinik für Neurologie, Medizinische Fakultät, RWTH Aachen University
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 June 2014 (online)

In der Stottertherapie stellt der Transfer der gelernten Sprechtechniken in den Alltag eine besondere Herausforderung dar. Das Üben von Sprechtechniken unter Doppelaufgaben-Bedingungen könnte diesen Transfer unterstützen, da in der Therapiesituation erhöhte kognitive Anforderungen geschaffen werden. Die vorliegende Studie soll einen weiteren Beitrag zur Erforschung des Stotterns unter Doppelaufgaben leisten.