DO - Deutsche Zeitschrift für Osteopathie 2013; 11(3): 16-20
DOI: 10.1055/s-0032-1328515
spektrum | anatomie
Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart · New York

Die frühkindliche Bewegungsentwicklung

Wibke Bein-Wierzbinski
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 July 2013 (online)

Anhand der Bewegungsentwicklung eines Säuglings lässt sich gut beobachten, wie sich das Kind insgesamt entwickelt. Bei zunächst gering erscheinenden Abweichungen vom neuromotorischen Aufrichtungsprozess, bspw. einem eingeschränkten Kopfwenden zu einer Seite oder dem Verweigern der Bauchlage, sollte möglichst bald Abhilfe geschaffen werden, da sich jede Störung eines Reifeschritts auf nachfolgende auswirkt, die funktionell mit diesem Bereich verbunden sind. Lern- und Verhaltensstörungen können die Folgen sein. In diesem Artikel soll der Fokus auf Feinheiten der frühkindlichen neuromotorischen Entwicklung innerhalb der ersten 5–6 Monate gerichtet und häufig auftretende Abweichungen mit möglichen Folgen beschrieben werden.