Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2012; 7(4): 48-51
DOI: 10.1055/s-0032-1326891
praxis
© Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Der onkologische Patient – Selen, L-Carnitin & Co. - Spurensicherung für die komplementäre Onkologie

Uwe Gröber

Subject Editor:
Further Information

Publication History

Publication Date:
11 September 2012 (online)

Summary

Je nach Tumorentität und Geschlecht supplementieren bis zu 90% der Betroffenen Patienten antioxidative und immunstabilisierende Mikronährstoffe, häufig ohne das Wissen des behandelnden Arztes. Obwohl berechtigte Bedenken von onkologischer Seite bestehen, dass Nahrungsergänzungsmittel die Effektivität der Chemo- oder Strahlentherapie beeinträchtigen könnten, geben aktuelle Studien zunehmend Hinweise darauf, dass die medikationsorientierte Supplementierung von Antioxidanzien und anderen Mikronährstoffen, wie Selen, L-Carnitin und Vitamin D nicht nur das Ansprechen auf die antineoplastischen Verfahren (CT, RT) durch eine bessere Compliance, verringerte Rate an Nebenwirkungen und damit auch an Therapieabbrüchen steigern, sondern auch die Lebensqualität und die Prognose der onkologischen Patienten verbessern kann. Onkologisch tätige Ärzte sollten daher über die Bedeutung von Selen und anderen Mikronährstoffen sowie potentiellen Interaktionen mit der Krebstherapie informiert sein.