Pädiatrie up2date 2013; 08(03): 259-271
DOI: 10.1055/s-0032-1326651
Gastroenterologie
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Gastritis im Kindesalter

Michael Radke
,
Klaus-Michael Keller
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 September 2013 (online)

Fazit

Gastritiden im Kindesalter stellen heute kaum mehr ein diagnostisches oder therapeutisches Problem dar. Die häufigste isolierte Gastritis ist die sog. B-Gastritis, eine ganz überwiegend durch Helicobacter pylori ausgelöste Entzündung. Ihre Diagnostik sollte entsprechend den geltenden Leitlinien erfolgen, wobei auch invasive Methoden (Gastroskopie) zum Einsatz kommen. Die Behandlung der H. pylori-Gastritis erfolgt heute auf der Basis gesicherter Daten, die auch für das Kindesalter vorliegen. Durch die Verfügbarkeit der Protonenpumpenhemmer (PPI) sind auch andere Formen der Magenschleimhautentzündung bei Kindern sicher und erfolgreich zu behandeln. Bei diagnostischen oder therapeutischen Problemen wird eine Kontaktaufnahme mit einem Kindergastroenterologen (www.gpge.de) empfohlen.