Physikalische Medizin, Rehabilitationsmedizin, Kurortmedizin 2012; 22 - A31
DOI: 10.1055/s-0032-1322831

Einfluss der Wirbelsäulenorthese „Dorso Osteo Care®-Orthese“ auf Parameter von Schmerzniveau, muskuläre Leistungsfähigkeit und Lungenfunktion an 51 postmenopausalen Frauen mit Osteoporose – Randomisiert kontrollierte Intervention

M Hartard 1, A Kannenberg 1, D Hartard 1, R Weissenbacher 1
  • 1Centrum für Diagnostik und Gesundheit, München

Vorgestellt werden soll die Wirkung der „Dorso Osteo Care®-Orthese“ auf das Schmerzniveau im Bereich vom Rücken, die muskuläre Leistungsfähigkeit und Lungenfunktion bei 51 postmenopausalen Frauen (70,0±3,8 Jahre) mit Osteoporose nach WHO und/oder mindestens einer osteoporotischen Wirbelkörperfraktur. An 25 Frauen (INT-Gruppe) wurde randomisiert und kontrolliert über 6 Monate die Wirkung der „Dorso Osteo Care®-Orthese“ untersucht. 26 Frauen dienten der Kontrolle. Untersucht wurde das Schmerzniveau im Bereich des Rückens mittels Visuell-Analog-Skala (VAS), die muskuläre Leistungsfähigkeit mit Chair Rise-Test, Tandem-Gang und -Tandem-Stand und die Lungenfunktion mittels Vitalkapazität und forciertem exspiratorischem 1-Sekundenvolume (FEV1). Im Untersuchungszeitraum konnte in der INT-Gruppe das Schmerzniveau im tiefen Rücken (auch im Vergleich zur Kontrolle) signifikant reduziert werden (von 50,5±10,6 auf 16,7±8,3mm), die Zeit im Chair Rise-Test konnte verkürzt (von 17,3±1,9 auf 15,2±3,1sec) und im Tandemstand verlängert werden (von 6,3±2,8 auf 8,2±2,9sec) sowie die Vitalkapazität von 2,44±0,48 auf 2,65±0,60 Liter angehoben werden. Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass bei Patientinnen mit Wirbelsäulen-Osteoporose nach WHO und/oder mindestens einer osteoporotischen Wirbelkörperfraktur sowie Schmerzen im Bereich von BWS/LWS die Wirbelsäulenorthese „Dorso Osteo Care®“ erfolgreich eingesetzt werden kann.