Z Phytother 2012; 33 - V10
DOI: 10.1055/s-0032-1313233

Rationale Phytotherapie in der HNO-Praxis

A Schapowal 1
  • 1Praxis für HNO-Heilkunde, Allergologie und klinische Immunologie; Hochwangstr. 3, 7302 Landquart, Schweiz

Phytotherapeutika haben sich in der HNO-Praxis v.a. in der Therapie von Atemwegsinfekten und deren Komplikationen wie z.B. der Sinusitis, sowie bei der allergischen Rhinokonjunktivitis bewährt. Atemwegsinfekte sind meist viraler Genese, nur in 4% der Fälle sind sie bakteriell bedingt, sehr selten durch Pilze. Die intermittierende allergische Rhinokonjunktivitis ist meist Folge einer Sensibilisierung auf Pflanzenpollen, während die persistierende meist durch Hausstaubmilben, Tierepithelien und Schimmelpilze bedingt ist. Unbehandelt kommt es in der Kindheit nicht selten zu persistierenden Tubenfunktionsstörungen, chronischer Otitis media und Schallleitungsschwerhörigkeit.

Die Wirksamkeit des Extrakts aus Pelargonium sidoides EPs® 7630 durch immunmodulierende, antivirale, antibakterielle und sekretolytische Effekte wurde in kontrollierten Studien sowie in einer Metaanalyse [1] bzw. zwei Reviews [1, 2] bei akuter Rhinopharyngitis, Sinusitis [3], Pharyngotonsillitis und Bronchitis bewiesen. Für Sinupret®, ein Präparat aus Enzianwurzel, Schlüsselblumenblüten, Ampferkraut, Holunderblüten und Eisenkraut, zeigt eine Metaanalyse [4] die Wirksamkeit bei akuter und chronischer Sinusitis. Durch den Thymiankraut- und Primelwurzelextrakt Bronchipret® TP werden alle Symptome der akuten Bronchitis wirkungsvoll behandelt [5, 6]. Echinamed® Halsschmerzspray, die Kombination aus Echinacea und Salbei, ist wirksam bei akuter Pharyngitis [7]. Kausale Allergietherapien sind die Allergenkarenz und die spezifische Immuntherapie. Tesalin®, der Pestwurz-Blattextrakt Ze 339 [8, 9, 10, 11, 12], und Allerprill®, kaltgepresstes Öl aus Perilla frutescens [13, 14], haben sich bei der allergischen Rhinokonjunktivitis bewährt. Eine suffiziente Therapie allergischer Krankheiten auf dem Boden einer subtilen Diagnostik ist effektiv, steigert die Lebensqualität, schützt vor Asthma bronchiale und senkt die Krankheitskosten.

Literatur: [1] Agbabiaka TB, Guo R et al. Pelargonium sidoides for acute bronchitis: a systematic review and meta-analysis. Phytomedicine 2008; 15: 378–385

[2] Timmer A, Günther J et al. Pelargonium sidoides extract for acute respiratory tract infections. Cochrane Database System Rev 2008; Jul 16(3):CD006323

[3] Bachert C, Schapowal A et al. Treatment of acute rhinosinusitis with the preparation from Pelargonium sidoides EPs 7630: A randomized, double-blind, placebo-controlled trial. Rhinology 2009; 47: 52–58

[4] Melzer J, Saller R et al. Systematic review of clinical data with BNO-101 (Sinupret®) in the treatment of sinusitis. Forsch Komplementärmed 2006; 13: 78–87

[5] Ismail C, Willer G et al. Bronchipret® bei akuter Bronchitis. Eine Kohortenstudie mit Bronchipret versus chemisch definierte Mukopharmaka. Schweiz Zschr GanzheitsMedizin 2003; 15: 171–175

[6] Kemmerich B. Evaluation of efficacy and tolerability of a fixed combination of dry extracts of thyme herb and primrose root in adults suffering from acute bronchitis with productive cough. A prospective, double-blind, placebo-controlled multicentre clinical trial. Arzneimittelforschung 2007; 57: 607–615

[7] Schapowal A, Berger D et al. Echinacea/sage or chlorhexidine/lidocaine for treating acute sore throats: a randomized double-blind trial. Eur J Med Res 2009; 14: 406–412

[8] Thomet OA, Schapowal A et al. Anti-inflammatory activity of an extract of Petasites hybridus in allergic rhinitis. Int Immunopharmacol 2002; 2: 997–1006

[9] Schapowal A. Randomised controlled trial of butterbur and cetirizine for treating seasonal allergic rhinitis. BMJ 2002; 324: 144–146

[10] Schapowal, A. Butterbur Ze 339 for the treatment of intermittent allergic rhinitis. Dose-dependent efficacy in a prospective, double-blind, placebo-controlled study. Arch Otolaryngol Head Neck Surg 2004; 130: 1381–1386

[11] Schapowal A. Treating intermittent allergic rhinitis: a prospective, randomized, placebo and antihistamine-controlled study of butterbur extract Ze 339. Phytother Res 2005; 19: 530–537

[12] Brattstroem A, Schapowal A et al. Petasites extract Ze 339 (PET) inhibits allergen-induced Th2 responses, airway inflammation and airway hyperreactivity in mice. Phytother Res 2010; 24: 680–685

[13] Schapowal A. Wirksamkeit von Perillaöl-Kapseln bei allergischer Rhinokonjunktivitis. HNO kompakt 2011; 19: 141–144

[14] Schapowal A. Phytotherapie bei Konjunktivitis. Z Phytother 2011; 32: 255–259