Arzneimittelforschung 1999; 49(7): 635-642
DOI: 10.1055/s-0031-1300475
Dermatological Drugs
Editio Cantor Verlag Aulendorf (Germany)

Effect of Topically Applied Evening Primrose Oil on Epidermal Barrier Function in Atopic Dermatitis as a Function of Vehicle

Wolfgang Gehring
Dermatology Clinic (Director: Prof. M. Gloor) of Klinikum der Stadt Karlsruhe gGmbH, Karlsruhe, Germany
,
Renate Bopp
Dermatology Clinic (Director: Prof. M. Gloor) of Klinikum der Stadt Karlsruhe gGmbH, Karlsruhe, Germany
,
Frank Rippke
Beiersdorf AG, Hamburg, Germany
,
Max Gloor
Dermatology Clinic (Director: Prof. M. Gloor) of Klinikum der Stadt Karlsruhe gGmbH, Karlsruhe, Germany
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
28 December 2011 (online)

Summary

The aim of this study was to establish the effect on barrier function in atopic dermatitis of topical evening primrose oil in an amphiphilic and a stable water-in-oil emulsion. The studies were vehicle-controlled in two populations of 20 atopic subjects. Barrier function was assessed in terms of transepidermal water loss and stratum corneum hydration after a 4-week treatment period and a 1-week treatment-free period. A barrier function test with sodium lauryl sulphate (SLS) and nicotinic acid ester was also carried out. Evening primrose oil proved to have a stabilising effect on the stratum corneum barrier, but this was apparent only with the water-in-oil emulsion, not the amphiphilic emulsion. The choice of vehicle is therefore an extremely important factor in the efficacy of topically applied evening primrose oil.

Zusammenfassung

Vehikelabhängigkeit des Einflusses von topisch appliziertem Nachtkerzensamenöl auf die epidermale Barrierefunktion bei atopischer Dermatitis

Ziel der Untersuchungen war es, den Effekt von Nachtkerzensamenöl in einer amphiphilen und einer stabilen W/O-Emulsion auf die epidermale Barrierefunktion bei atopischer Dermatitis zu überprüfen. Die Studie wurde vehikelkontrolliert an zwei getrennten Kollektiven von Atopikern durchgeführt. Als Parameter für die Barrierefunktion wurden der transepidermale Wasserverlust und die Hornschichtfeuchtigkeit während einer 4 wöchigen Behandlungsphase und eine Woche nach Aussetzen der Anwendungen überprüft. Zusätzlich wurde ein Barrierefunktionstest mit Natriumlaurylsulfat (NLS) und Nikotinsäureester bewertet. Die Ergebnisse zeigen, daß Nachtkerzensamenöl einen stabilisierenden Einfluß auf die Barrierefunktion ausübt, der jedoch nur in der stabilen W/O- und nicht in der amphiphilen Emulsion erkennbar ist. Damit wird die Bedeutung des Vehikels für die Effektivität der topischen Anwendung von Nachtkerzensamenöl unterstrichen.