DO - Deutsche Zeitschrift für Osteopathie 2012; 10(2): 18-21
DOI: 10.1055/s-0031-1298284
DO | spektrum
science
Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart · New York

Kopfschmerzforschung – ein Update

Dirk Luthin
Further Information

Publication History

Publication Date:
04 April 2012 (online)

Die letzten Jahrzehnte haben viele neue Aspekte hinsichtlich Physiologie und Pathophysiologie hervorgebracht, die uns helfen, die Zusammenhänge der Entstehung, Verarbeitung und Modulation von Kopfschmerzen besser zu verstehen. Es kann zu Recht von einer Explosion unseres Wissens über die Funktion unseres Nervensystems gesprochen werden [14] . Dies ist durch verbesserte Methoden der physiologischen Forschung, insbesondere durch elektrophysiologische Studien, und durch die rasanten Fortschritte der Molekularbiologie (Genetik) möglich geworden [23] . Inzwischen ist die Erforschung der Nozizeption bis in die anatomischen und physiologischen Grundlagen vorgedrungen [19], [25] .