Arzneimittelforschung 2006; 56(6): 399-404
DOI: 10.1055/s-0031-1296741
Immunomodulators · Immunostimulants · Immunosuppressants
Editio Cantor Verlag Aulendorf (Germany)

Clinical Activity of Folinic Acid in Patients with Chronic Fatigue Syndrome

Kathleen Lundell
1  Parker Hughes Institute and Parker Hughes Clinics, St. Paul, MN, USA
,
Sanjive Qazi
1  Parker Hughes Institute and Parker Hughes Clinics, St. Paul, MN, USA
,
Linda Eddy
1  Parker Hughes Institute and Parker Hughes Clinics, St. Paul, MN, USA
,
Fatih M. Uckun
1  Parker Hughes Institute and Parker Hughes Clinics, St. Paul, MN, USA
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
22 December 2011 (online)

Summary

A high incidence of severe B-cell immunodeficiency and chronic reactivated Epstein-Barr virus (EBV) infection in patients with chronic fatigue syndrome (CFS) is reported herein. Of the 58 patients evaluated, 100 % had evidence of prior EBV exposure and 72 % had evidence for reactivated EBV infection. Notably, 94 % of CFS patients had B-cell immunodeficiency with a marked depletion of their CD19+IgM+ mature B-lymphocyte population. A remarkable 81 % of CFS patients experienced subjective improvement of their symptoms after treatment with folinic acid (CAS 58-05-9, leucovorin). The findings provide unprecedented evidence that CFS frequently is a folinic acid responsive clinical entity accompanied by B-cell immunodeficiency and inappropriate antibody responses to EBV.

Zusammenfassung

Klinische Wirkung von Folinsäure bei Patienten mit chronischem Müdigkeitssyndrom

Es wird über eine hohe Inzidenz schwerer Immuninsuffizienz der B-Zell-Reihe sowie chronischer Infektion mit reaktivertem Epstein-Barr-Virus (EBV) bei Patienten mit chronischem Müdigkeitssyndrom (chronic fatigue syndrome, CFS) berichtet. Von den 58 untersuchten Patienten waren 100 % früher mit EBV infiziert, und bei 72 % lag ein Labornachweis für eine reaktivierte EBV-Infektion vor. 94 % der CFS-Patienten wiesen eine B-Zellimmuninsuffizienz auf mit deutlich erniedrigten CD19+IgM+ reifen B-Lymphozyten. Bei 81 % der Patienten führte die Behandlung mit Folinsäure (CAS 58-05-9, Leucovorin) zu einer subjektiven Verbesserung ihrer Symptome. Diese Befunde deuten darauf hin, daß es sich beim CFS um ein auf Folinsäure ansprechendes klinisches Bild handelt, bei dem B-Zell-Immuninsuffizienz und mangelhaftes Antikörperansprechen auf EBV häufig vorkommen.