Dialyse aktuell 2011; 15(9): 512-522
DOI: 10.1055/s-0031-1296048
Nephrologie
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Nichtinvasive bildgebende Verfahren – Technische Innovationen und Wertigkeit in der Nephrologie

Non-invasive imaging techniques – Technical innovations and meaning in nephrology
Alexander Pfeil
1  Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena (Direktor Prof. Dr. Gunter Wolf, MHBA)
,
Martin Busch
1  Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena (Direktor Prof. Dr. Gunter Wolf, MHBA)
,
Joachim Böttcher
2  Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, SRH Wald-Klinikum Gera (Chefarzt: PD Dr. habil. Joachim Böttcher)
,
Andreas Hansch
3  Zentrum für Radiologie, Universitätsklinikum Jena (Leiter: PD Dr. Ulf Teichgräber)
,
Martin Freesmeyer
4  Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Jena (Chefarzt: Dr. Martin Freesmeyer)
,
Gunter Wolf
1  Klinik für Innere Medizin III, Universitätsklinikum Jena (Direktor Prof. Dr. Gunter Wolf, MHBA)
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
07 November 2011 (online)

In den letzten Jahren führten die Weiterentwicklung der nichtinvasiven bildgebenden Modalitäten (Sonografie, CT, MRT und PET-CT) als auch Innovationen auf dem Kontrastmittelsektor zu deutlich verbesserten Möglichkeiten der Diagnosestellung und Diagnoseerhebung von nephrologischen Krankheitsbildern. Heutzutage erlaubt der frühzeitige und gezielte Einsatz von bildgebenden Verfahren eine schnellere und zuverlässigere Diagnostik mit der Folge eines frühzeitigeren Therapiebeginns.

In the last years, the developments of non-invasive imaging techniques (ultrasound, CT, MRI and PET-CT) as well as the innovations in the field of contrast media applications have lead to an improvement in the diagnostics of renal diseases. The early and specific application of imaging techniques allows rapid and reliable diagnostics with an early initiation of the therapy.