DO - Deutsche Zeitschrift für Osteopathie 2012; 10(01): 31-33
DOI: 10.1055/s-0031-1280396
DO | zukunft
Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart

Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos im Routinebetrieb eines Ambulatoriums

Lukas Gallei
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 February 2012 (online)

Im Ambulatorium für Physikalische Medizin und Rehabilitation (PMR) der Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK) wurde das Fasziendistorsionsmodell (FDM) nach Stephen Typaldos [6] auf seine Anwendbarkeit im ambulatorischen Setting getestet. FDM hat sich als schlüssiges und hilfreiches manualtherapeutisches Konzept bewährt. Als effektive Kurzzeit-Schmerztherapie führte es neben einer Arbeitsentlastung innerhalb der Teams des Ambulatoriums zu einer Verkürzung der Krankenstandsdauer der Patienten.