Dialyse aktuell 2011; 15(3): 173
DOI: 10.1055/s-0031-1276661
Forum der Industrie

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Urin-NGAL-Biomarker – Anzeige der verzögerten Funktion von Nierentransplantaten

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
08. April 2011 (online)

 

Ein diagnostischer Test zum frühen Nachweis einer akuten Nierenschädigung liefert wertvolle Hinweise zur Erkennung einer verzögerten Funktion von Nierentransplantaten (DGF: "delayed graft function"). Dies zeigt eine in der offiziellen Zeitschrift der internationalen Gesellschaft für Nephrologie "Kidney International" publizierte finnische Studie [1].

Eine DGF tritt auf, wenn eine transplantierte Niere keine sofortige Funktionsfähigkeit hat. Dies ist eine häufige Komplikation nach einer Nierentransplantation. Publikationen belegen, dass eine DGF in bis zu 40 % aller Fälle vorliegt. Das Problem wird tendenziell größer, da die Auswahlkriterien für Spendernieren in vielen Fällen erweitert sind, um dem steigenden Bedarf Rechnung zu tragen.

Literatur

  • 1 Hollmen M E, Kyllönen L E, Inkinen K A, et al. Urine neutrophil gelatinase-associated lipocalin is a marker of graft recovery after kidney transplantation.  Kidney Int. 2011;  79 89-98
    >