Im OP 2011; 1(2): 58-63
DOI: 10.1055/s-0031-1271609
Praxis
OP-Ablauf
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Partielle Aponeurektomie bei Dupuytrenkontraktur

Bernd Hohendorff, Beate Drössel
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
22. Februar 2011 (online)

Zusammenfassung

OP-Ablauf

Bei der Dupuytren-Erkrankung kommt es zu einem unnatürlichen Wachstum von Bindegewebszellen in Form von knoten- und strangartigen Verdickungen unter der Haut. Die chirurgische Behandlung ist wegen der engen Lagebeziehung von krankhaft verändertem Bindegewebe zu den anatomischen Strukturen der Hand eine Herausforderung für handchirurgisch tätige Ärzte und OP-Pfleger. Dr. Bernd Hohendorff und OTA Beate Drössel zeigen, wie die partielle Aponeurektomie in ihrer handchirurgischen Fachklinik durchgeführt wird.

Literatur

Dr. med. Bernd Hohendorff

Klinik für Handchirurgie

Rhön Klinikum AG, Bad Neustadt an der Saale

eMail: bernd.hohendorff@hotmail.com

Beate Drössel

Klinik für Handchirurgie, Rhön Klinikum AG, Bad Neustadt an der Saale