Endoskopie heute 2011; 24(1): 25-27
DOI: 10.1055/s-0031-1271351
Übersicht

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Viszeralmedizin 2025 – Welchen Beitrag kann die Mechatronik leisten?

Visceral Medicine 2025 – What Contribution Can be Made by Mechatronics?T. Ortmaier1
  • 1Institut für Mechatronische Systeme, Leibniz Universität Hannover
Further Information

Publication History

Publication Date:
09 March 2011 (online)

Zusammenfassung

Aufgrund aktueller Forschungen und technologischer Entwicklungen in den ingenieurswissenschaftlichen Disziplinen erfährt die Chirurgie in den nächsten Jahren grundlegende Impulse. Die Mechatronik als interdisziplinäre Wissenschaft nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein. Vorliegender Beitrag greift wesentliche mechatronische Trends, wie Miniaturisierung und Individualisierung der Produkte sowie zunehmende Autonomie aufgrund von Sensoren und intelligenten Algo­rithmen, auf und versucht deren Auswirkungen auf die Viszeralchirurgie abzubilden. 

Abstract

Future surgical techniques will be strongly in­fluenced by current technological and scientific trends within engineering disciplines. It is very like­ly that mechatronics being a multidisciplinary science plays a key-role. This article shows significant trends in mechatronics, including miniaturisation and customisation of products as well as increasing autonomy due to sensors and intelligent algorithms and tries to assess their respec­tive effects on visceral surgery. 

Literatur

Prof. Dr.-Ing. T. Ortmaier

Institut für Mechatronische Systeme · Leibniz Universität Hannover

Appelstraße 11 A

30167 Hannover

Email: Tobias.Ortmaier@imes.uni-hannover.de

URL: http://www.imes.uni-hannover.de

    >