Aktuel Ernahrungsmed 2010; 35(6): 295-300
DOI: 10.1055/s-0030-1265926
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Rolle von IgG-Subklassen bei der Aktivierung von menschlichen Darmmastzellen

Role of IgG-Subclasses in Activation of Human Intestinal Mast CellsS.  Lechowski1 , S.  C.  Bischoff1 , A.  Lorentz1
  • 1Institut für Ernährungsmedizin, Universität Hohenheim, Stuttgart
Further Information

Publication History

Publication Date:
01 December 2010 (online)

Zusammenfassung

Fragestellung Die Rolle von allergenspezifischen IgG-Molekülen bei der allergischen Soforttypreaktion ist bisher nicht geklärt. Einerseits sind IgG in der Lage, Mastzellen zu aktivieren bzw. ihre Aktivierung zu unterstützen, andererseits entstehen IgG4-Antikörper im Rahmen einer Hyposensibilisierung und können die allergischen Reaktionen attenuieren. Hier untersuchten wir die Rolle der 4 IgG-Subklassen IgG1, IgG2, IgG3 und IgG4 hinsichtlich ihrer Wirkung auf die IgE-abhängige und IgE-unabhängige Mediatorfreisetzung in menschlichen Darmmastzellen. Material und Methoden Mastzellen wurden aus menschlichem Darmgewebe isoliert, aufgereinigt und mit SCF und IFN-γ bzw. mit SCF und IL-4 kultiviert. Die Expression von FcγRI, FcγRII, FcγRIII und FcεRI wurde mittels Durchflusszytometrie analysiert. Die Zellen wurden mit IgG1–4 und über anti-IgG1–4-Antikörper sowie in Kombination mit IgE / anti-IgE stimuliert und die Mediatorfreisetzung gemessen. Ergebnisse Während mit SCF und IL-4 kultivierte Mastzellen nur FcγRI marginal exprimierten, war auf mit IFN-γ behandelten Zellen die Expression von FcγRI und FcγRII detektierbar. FcγRIII konnte nicht gemessen werden. Die 4 IgG-Subklassen allein lösten keine Freisetzung an β-Hexosaminidase aus. Die IgE-abhängige Ausschüttung an Leukotrien C4 und β-Hexosaminidase war unter der Wirkung von IgG1, IgG2 und IgG4 tendenziell, aber nicht signifikant reduziert. In mit IL-4 kultivierten Darmmastzellen konnte durch die IgG-Subklassen mit oder ohne IgE-Stimulation kein Effekt beobachtet werden. Schlussfolgerung IFN-γ induziert in menschlichen Darmmastzellen die Expression von FcγRI, was aber nicht zu einer Stimulierbarkeit der Zellen über IgG führt. Somit reagieren menschliche Darmmastzellen unter den vorliegenden experimentellen Bedingungen nicht bzw. nur im geringen Umfang auf IgG-Subklassen und unterscheiden sich darin von Mastzellen anderer Herkunft.

Abstract

Purpose The role of allergen specific IgG molecules in allergic type I reactions is still unknown. On one hand IgG can activate or enhance activation of mast cells, on the other hand IgG4 antibodies were produced during immune therapy and can attenuate the allergic reaction. We investigated the role of the four IgG-subclasses IgG1, IgG2, IgG3 and IgG4 regarding their effects on IgE-dependent and IgE-independent mediator release of human intestinal mast cells. Material and Methods Mast cells were isolated and purified from human intestinal tissue and cultured with SCF and IFN-γ or with SCF und IL-4. Expression of FcγRI, FcγRII, FcγRIII und FcεRI were analysed by flow cytometry. Cells were stimulated using IgG1–4 and anti-IgG1–4 antibodies as well as combined with IgE / anti-IgE and mediator release was determined. Results While mast cells cultured with SCF and IL-4 only slightly expressed FcγRI, FcγRI and FcγRII were expressed in mast cells after treatment with IFN-γ. FcγRIII could not be detected. The four subclasses by themselves did not induce release of β-hexosaminidase. The IgE-dependent release of leukotriene C4 and β-hexosaminidase was slightly but not significantly reduced by IgG1, IgG2 and IgG4. No effect of IgG subclasses was seen in IL-4 cultured mast cells with or without IgE stimulation. Conclusion IFN-γ induces in human intestinal mast cells the expression of FcγRI, but this does not result in stimulation of the cells by IgG. Thus, under the available experimental conditions human intestinal mast cells do not respond or only to a small extent to IgG-subclasses and differ from mast cell from other origin.

Literatur

PD Dr. Axel Lorentz

Universität Hohenheim, Institut für Ernährungsmedizin

Fruwirthstraße 12

70597 Stuttgart

Phone: 0711/459-24391

Fax: 0711/459-24343

Email: lorentz@uni-hohenheim.de