Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2010; 5(3): 48-50
DOI: 10.1055/s-0030-1261849
praxis

Der andere Beipackzettel - Kortisol und seine semisynthetischen Derivate

Katharina Vogelsang
Further Information

Publication History

Publication Date:
01 July 2010 (online)

Zusammenfassung

Gewichtszunahme, „Vollmondgesicht“ oder Hautveränderungen – Wer möchte das schon? Ursprünglich als Wundermittel gegen Rheuma gefeiert, finden Kortisol und seine semisynthetischen Derivate in der Bevölkerung selten Zustimmung wegen zahlreicher Nebenwirkungen, die äußerlich bei einer länger andauernden Hochdosistherapie sichtbar werden können. Glukokortikoide sind andererseits zur Symptomlinderung zahlreicher Krankheiten nicht wegzudenken und können auch bei Schockzuständen lebensrettend sein.

Dr. Katharina Vogelsang erläutert Ihnen die Einsatzgebiete, Wirkungen und Nebenwirkungen sowie die Wechselwirkungen mit Heilpflanzen.

Weiterführende Literatur

  • r1 Aktories. et al. Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie. München; Elsevier 2005
  • r2 Estler CJ. Schmid H. Pharmakologie und Toxikologie. Stuttgart; Schattauer 2007
  • r3 Lüllmann H. Mohr K. Hein L. Pharmakologie und Toxikologie. Stuttgart; Thieme 2006
  • r4 Mutschler E. Geisslinger G. Kroemer HK. Ruth P. Schäfer-Korting M. Mutschler Arzneimittelwirkungen. Stuttgart; Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft 2008

Dr. Katharina Vogelsang

Heilpflanzenschule Calendula

Alicenstraße 31

35390 Gießen

Email: ina@heilpflanzenschule-calendula.de

Dr. Katharina Vogelsang arbeitete als Apothekerin bevor sie ihre Dissertation über Kamilleninhaltsstoffe schrieb. 1991–1994 und 1999–2002 Lehrtätigkeit an der Philipps-Universität Marburg, leitende Funktionen bei der Entwicklung von Fertigarzneimitteln in verschiedenen Firmen. Seit 2003 leitet Frau Dr. Vogelsang die Heilpflanzenschule Calendula in Gießen.

    >