Radiologie up2date 2011; 11(1): 7-9
DOI: 10.1055/s-0030-1256185
Der besondere Fall

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Seltene Verletzung des juvenilen Skeletts

I.  Gabor, S.  Thelen, F.  Miese
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 March 2011 (online)

Fallvorstellung

Ein 14-jähriger männlicher Patient stellte sich mit diskretem Druckschmerz über dem Tuber ischiadicum und moderater Kraftminderung bei Hüftadduktion und Knieflexion rechts vor. Anamnestisch gab er einen direkten Sturz auf die rechte Hüfte einige Stunden zuvor als Auslöser der Beschwerden an. Der Patient verneinte regelmäßige, anstrengende, sportliche Aktivitäten. Zum Ausschluss einer knöchernen Verletzung wurde ein Röntgenbild der rechten Hüfte angefertigt. Aufgrund des jungen Patientenalters wurde trotz der zu erwartenden eingeschränkten Bildqualität eine reduzierte Strahlendosis angewendet (Abb. [1]). Eine proximale Femurfraktur konnte ausgeschlossen werden. Zur Klärung des auffälligen Weichteilbefundes wurde zusätzlich eine MRT durchgeführt (Abb. [2]).

Abb. 1 Initiale Röntgenaufnahme (reduzierte Strahlendosis).

Abb. 2 Initiale MRT: STIR-Sequenz und T1w Sequenz; ** Ramus ossis ischii, * ischiale Apophyse/Tuber ischiadicum, x Os ilium

Literatur

Ira Gabor

Universitätsklinikum DüsseldorfInstitut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Moorenstraße 5
40225 Düsseldorf

Phone: 0211 8119217

Fax: 0211 8116145

Email: Ira.Gabor@uni-duesseldorf.de