Dialyse aktuell 2010; 14(3): 134
DOI: 10.1055/s-0030-1253289
Journal-Club

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart ˙ New York

Schleifendiuretika ‐ Kein Vorteil in der Regenerationsphase des akuten Nierenversagens

Further Information

Publication History

Publication Date:
06 April 2010 (online)

 

Quelle: van der Voort PH, Boerma EC, Koopmans M et al. Furosemide does not improve renal recovery after hemofiltration for acute renal failure in critically ill patients: a double blind randomized controlled trial. Crit Care Med 2009; 37: 533-538

Thema: Das akute Nierenversagen (ANV) ist die häufigste Nierenerkrankung bei kritisch kranken Patienten, die oftmals die Einleitung einer Nierenersatztherapie erfordert. Das ANV führt bei vielen Patienten zu einer irreversiblen Schädigung der Nieren. Oft werden Schleifendiuretika bei der Therapie des ANV angewendet mit der Hoffnung, die Nierenschädigung zu vermindern und damit die Nierenfunktion zu erhalten. Die niederländische Arbeitsgruppe um Kuiper untersuchte den Einfluss des Schleifendiuretikums Furosemid auf die Regeneration der Nierenfunktion nach dialysepflichtigem ANV.

Projekt: 72 beatmete Patienten mit dialysepflichtigem ANV wurden nach Beendigung der kontinuierlichen Nierenersatztherapie, in eine doppelblinde, randomisierte Studie eingeschlossen und entweder mit oder ohne Furosemid (0,5 mg/kg/h intravenös) behandelt. Diuretika assoziierte Hypovolämien wurden durch Anpassung der Flüssigkeitszufuhr vermieden.

Ergebnis: Hinsichtlich der Regeneration und der Zeitdauer des ANV unterschieden sich die Furosemid- und die Placebogruppe nicht. Bei den 36 mit Furosemid behandelten Patienten zeigten sich gegenüber den 36 mit Placebo behandelten Patienten deutlich höhere Urinvoluma (247 ml/h versus 158 ml/h) sowie eine erhöhte Natriumexkretion (72,9 mmol/l versus 37,5 mmol/l).

In der Kontrollgruppe verstarben 4 Patienten und die überlebenden Patienten waren nach dem ANV nicht mehr auf eine Nierenersatztherapie angewiesen. In der Furosemidgruppe verstarben 4 Patienten und 2 von den Überlebenden blieben nach dem ANV dauerhaft auf ein Nierenersatzverfahren angewiesen. Dieser Unterschied war nicht signifikant.

Fazit: Die Studie zeigt, dass der Einsatz des Schleifendiuretikums Furosemid in der Erholungsphase des dialysepflichtigen ANV bei kritisch kranken Patienten nicht zu einem Vorteil bezüglich der Erholung der Nierenfunktion oder der Mortalität führt.

Key Words: acute kidney injury - loop diuretics - continuous renal replacement therapy - recovery

Bild: Thieme Verlag 2003, ISBN 3-13-101972-7

Hana Guberina, PD Dr. Thorsten Feldkamp, Prof. Andreas Kribben; Essen

Literatur

  • 01 Heyman S N, Rosen S , Epstein F H, Spokes K , Brezis M L. Loop diuretics reduce hypoxic damage to proximal tubules of the isolated perfused rat kidney.  Kidney Int. 1994;  45 981-985
  • 02 Prasad P , Edelman R , Epstein F . Noninvasive evaluation of intrarenal oxygenation with BOLD MRI.  Circulation. 1996;  94 3271-3275
  • 03 Bagshaw S M, Delaney A , Haase M , et al . Loop diuretics in the management of acute renal failure: a systematic review and meta-analysis.  Crit Care Resusc. 2007;  91 60-68
  • 04 Cantarovich F , Rangoonwala B , Lorenz H , et al . High-dose furosemide for established ARF: a prospective, randomized, double-blind, placebo-controlled, multicenter trial.  Am J Kidney Dis. 2004;  44 402-409
  • 05 Mehta R L, Pascual M T, Soroko S , Chertow G M. Diuretics, mortality, and nonrecovery of renal function in acute renal failure.  JAMA. 2002;  288 2547-2553
    >