Handchir Mikrochir plast Chir 2010; 42(6): 329-336
DOI: 10.1055/s-0030-1252046
Übersichtsarbeit

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Technische Aspekte in regenerativer Medizin und Tissue Engineering von hyalinem Gelenkknorpel

Technological Aspects of Regenerative Medicine and Tissue Engineering of Articular CartilageR. Pörtner1 , N. M. Meenen2
  • 1Technische Universität Hamburg-Harburg, Institut für Bioprozess- und Biosystemtechnik, Hamburg
  • 2Pädiatrische Sportmedizin, Altonaer Kinderkrankenhaus, Hamburg
Further Information

Publication History

eingereicht 08.11.2009

akzeptiert 15.3.2010

Publication Date:
17 May 2010 (eFirst)

Zusammenfassung

Tissue Engineering von Gelenkknorpel-Strukturaten wird ein zentrales Problem chirurgisch-orthopädischer Behandlung von sport- und traumaassoziierten Gelenkflächendefekten an großen Gelenken lösen. Es lassen sich komplette biologische osteochondrale Implantate in vitro aus körpereigenem Zellpool erzeugen. Als nativ ausschließlich diffusionsernährtes Gewebe mit nur einem differenzierten Zelltyp eignet sich Gelenkknorpel zudem besonders gut für den innovativen Ansatz. Neben zell- und molekularbiologischen Kompetenzen sind bei diesem biologisch medizinischen Projekt besonders ingenieurstechnische Lösungen der Zellkulturtechnik notwendig. Anhand unseres Projektes zur in vitro Generation osteochondraler Konstrukte zeigen wir Möglichkeiten und Notwendigkeit der Nutzung von Bioreaktoren zur Modifikation der Zellkulturbedingungen und der mechanischen Konditionierung von Knorpelgewebe für funktionstüchtige Implante.

Abstract

The main problem in the treatment of orthopaedic joint-surface defects will be solved by tissue enginering of cartilage implants. Entire biological osteochondral implants can be grown from autologous cells of the patient. The nutrition of articular cartilage is by diffusion only. Therefore the chondrocyte as the unique cell type is perfectly dedicated to the tissue culture approach. Engineering techniques of bioreactors are prerequisite for these biological and medical solutions. With our tissue engineering project for the generation of osteochondral constructs we demonstrate possibilities and characteristics of bioreactors for the modification of cell culture techniques and mechanical conditioning of cartilage tissue for fully operable implants.

Literatur

Korrespondenzadresse

Prof. Norbert M. Meenen

Altonaer Kinderkrankenhaus

Pädiatrische Sportmedizin

Bleickenallee 38

22763 Hamburg

Email: meenen@uke.uni-hamburg.de