Zentralbl Chir 2009; 134(6): 514-516
DOI: 10.1055/s-0029-1224728
Übersicht

© Georg Thieme Verlag Stuttgart ˙ New York

Fast-track-Kinderchirurgie

Fast-Track Paediatric SurgeryM. Reismann1 , B. Ure1
  • 1Klinik für Kinderchirurgie, Medizinische Hochschule Hannover, Deutschland
Further Information

Publication History

Publication Date:
17 December 2009 (online)

Zusammenfassung

Fast-track-Chirurgie ist ein umfassendes peri­operatives Behandlungskonzept, das in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenchirurgie seit den 1990er-Jahren erfolgreich und weitgehend akzeptiert angewendet wird. Das wesentliche Ziel ist es, die Belastung durch einen chirurgischen Eingriff zu minimieren und durch eine ­verkürzte und forcierte Rekonvaleszenz peri­operative Komplikationen wie Pneumonien und Thrombosen zu vermeiden. Es resultiert eine deutliche Verminderung der stationären Verweildauer im Vergleich zu bisherigen Behandlungs­strategien. Fast-track in der Kinderchirurgie hat sich noch nicht allgemein durchgesetzt. Aktuelle kinderchirurgische Studien weisen aber eine hohe Effizienz kinderchirurgischer Fast-Track-Verfahren hinsichtlich medizinischer, psychologischer, wirtschaftlicher und ethischer Parameter nach. Belegt ist, dass die rasche Rekonvaleszenz zu einer Erhöhung der Zufriedenheit bei Patienten und Eltern führt, ohne dass die frühzeitige Entlassung die Komplikationsrate erhöht. Die ­reduzierte stationäre Verweildauer führt zu Einsparungen bei Kostenträgern und Eltern. Fast-track-Verfahren sind aber im DRG-System heute noch nicht abgebildet, weshalb Probleme mit der Arbeitsverdichtung in der Pflege und der Ver­gütung noch zu lösen bleiben.

Abstract

Fast-track surgery is a comprehensive perioperative treatment concept that has been successfully performed and widely accepted in adult surgery since the 1990s. The crucial aim is to speed up convalescence and to avoid perioperative com­pli­cations as pneumonia and thrombosis. Com­pared to conventional treatment strategies, hospital stays are substantially reduced. In the paediatric field fast-track surgery is not generally estab­lished. However, in recent studies a high effi­ciency of paediatric surgical fast-track proce­dures with respect to medical, psychological, ­eco­nomical and ethical parameters has been shown. It has been confirmed that early convalescence leads to an increase of satisfaction of the patients and their parents without higher com­plication ­rates. Shorter hospital stays lead to ­re­duced expenses for the health insurances and ­parents. Fast-track concepts are not implemented in the German reimbursement system G-DRG. Thus, problems with intensified nursing and reim­burse­ment remain to be solved.

Literatur

Dr. med. M. Reismann

Klinik für Kinderchirurgie · Medizinische Hochschule Hannover

Carl-Neuberg-Str. 1

30625 Hannover

Deutschland

Phone: ++49 / (0)5 11 / 5 32 92 60

Fax: ++49 / (0)5 11 / 5 32 90 59

Email: reismann.marc@mh-hannover.de