Krankenhaushygiene up2date 2009; 4(4): 333-344
DOI: 10.1055/s-0029-1215237
Technische und bauliche Aspekte

© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Krankenhaushygiene und Baumaßnahmen

Martin  Scherrer
Further Information

Publication History

Publication Date:
02 November 2009 (online)

Kernaussagen

Aus krankenhaushygienischer Sicht sind zahlreiche Maßnahmen während Bau- und Umbauphasen erforderlich. Der Krankenhaushygieniker sollte daher von Anfang an bei solchen Arbeiten beteiligt werden. Vor und während Bau- und Umbauphasen sind daher folgende Schritte notwendig:

  • Kooperation mit der Krankenhaushygiene in Planung, Durchführung, Schutzmaßnahmen und Kontrolle der Baumaßnahmen

  • Information der Patienten und der Mitarbeiter über Art und Dauer der Maßnahmen

  • effektiven Staubschutz planen, durchführen und überwachen

  • getrennte Wegführung für Baustelle und Klinik einrichten

Literatur

  • 1 Dettenkofer M, Seegers S, Antes G. et al . Does the architecture of hospital facilities influence nosocomial infection rates? A systematic review.  Infect Control Hosp Epidemiol. 2004;  25 21-25
  • 2 Noskin G A, Peterson L R. Engineering infection control through facility design.  Emerg Infect Dis. 2001;  7 354-357
  • 3 Hauer T, Troidl H, Rüden H, Daschner F. Sinnvolle und nicht sinnvolle Hygienemaßnahmen in der Chirurgie.  Der Chirurg. 2002;  4 375-379
  • 4 Dettenkofer M, Tabori E. Baumaßnahmen. In: Daschner F, Dettenkofer M, Frank U, Scherrer M, Hrsg Praktische Krankenhaushygiene und Umweltschutz. Heidelberg; Springer 2006: 291-297
  • 5 Steuer W. Teppichboden aus Sicht der Hygiene.  Wohnungsmedizin. 1974;  3 29-34
  • 6 Rotter M. Die Hygiene des Teppichbodens.  Zentralblatt für Bakteriologie, Mikrobiologie und Hygiene. 1975;  I Abt Suppl. 4
  • 7 Wille B. Mikrobiologisch-hygienische Gesichtspunkte bei der Verwendung von Teppichböden in Krankenhäusern.  Hospital-Hygiene, Gesundheitswesen und Desinfektion. 1975;  10 352-359
  • 8 Füchtenkord M. Reinigung und Desinfektion in einem Großklinikum – am Beispiel des Neubaus der Medizinischen Fakultät der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen. Dissertation. 1984
  • 9 Streifel A J, Lauer J L, Vesley D. et al . Aspergillus fumigatus and other thermotolerant fungi generated by hospital building demolition.  Appl Environ Microbiol. 1983;  46 375-378
  • 10 Streifel A J, Stevens P P, Rhame F S. In-hospital source of airborne Penicillium species spores.  J Clin Microbiol. 1987;  25 1-4
  • 11 Weems Jr. J J, Davis B J, Tablan O C. et al . Construction activity: an independent risk factor for invasive aspergillosis and zygomycosis in patients with hematologic malignancy.  Infect Control. 1987;  8 71-75
  • 12 Goodley J M, Clayton Y M, Hay R J. Environmental sampling for aspergilli during building construction on a hospital site.  J Hosp Inf. 1994;  26 27-35
  • 13 Pannuti C S. Hospital environment for high-risk patients. In: Wenzel RP, ed Prevention and control of nosocomial infections. Baltimore; Williams & Wilkins 1993: 365-384
  • 14 Lentino J R, Rosenkranz M A, Michaels J A. et al . Nosocomial aspergillosis: a retrospective review of airborne diseases secondary to road construction and contaminated air conditioners.  Am J Epidemiol. 1982;  116 430-437
  • 15 Sarubbi Jr. F A, Kopf H B, Wilson M B. et al . Increased recovery of Aspergillus flavus from respiratory specimens during hospital construction.  Am Rev Respir Dis. 1982;  125 33-38
  • 16 Bartley J M. APIC state-of-the-art-report: the role of infection control during construction in health care facilities.  Am J Infect Control. 2000;  28 156-169
  • 17 Bartley J. Prevention of infections related to construction, renovation, and demolition. In: Mayhall GC, ed Hospital epidemiology and infection control. Philadelphia; Lippincott Williams & Wilkins 2004: 1499-1575
  • 18 Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert-Koch-Institut . Anforderungen der Hygiene bei Operationen und anderen invasiven Eingriffen.  Bundesgesundheitsbl. 2000;  43 644-648

Dipl.-Ing. (FH) Martin Scherrer

Geschäftsführender Gesellschafter
wwH-c GmbH
ehemals „Experimental-OP & Ergonomie” In Kooperation mit der Medizinischen Fakultät der Eberhard-Karls Universität Tübingen und dem Universitätsklinikum Tübingen

Ernst-Simon-Str. 16
72072 Tübingen

Phone: 07071/97732-14

Fax: 07071/ 97732-29

Email: [email protected]

URL: http://www.wwH-c.com