Deutsche Zeitschrift für Onkologie 2009; 41(3): 115-118
DOI: 10.1055/s-0029-1213574
Forschung

© Karl F. Haug Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Selen, Prävention von Prostatakrebs und Diabetes – Fakten zur SELECT-Studie

Günther Stoll
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 September 2009 (online)

Zusammenfassung

In den letzten Monaten wurde häufig die sogenannte SELECT-Studie diskutiert, die den Einfluss von Selen und Vitamin E auf die Inzidenz des Prostatakarzinoms untersuchen sollte. Die beiden Substanzen schienen keine krebspräventive Wirkung zu haben; man beobachtete sogar in der Selengruppe einen kleinen, statistisch nicht signifikanten Anstieg des Diabetes mellitus. Diese Ergebnisse erregten teilweise erhebliche Besorgnis. Tatsächlich aber sind die Resultate der Studie nicht valide. Das Selen wurde in einer ungeeigneten Darreichungsform eingesetzt (organisch gebundenes Selen statt anorganisches Natriumselenit). Die Selengabe erfolgte nicht bedarfsadaptiert aufgrund einer Selenspiegelbestimmung im Blut. Das scheinbar vermehrte Auftreten des Diabetes spiegelt nur die gehäufte Inzidenz dieser Erkrankung in den Vereinigten Staaten wider.

Summary

In the last few months there was an intensive discussion of the so called SELECT study, designed to investigate the role of selenium and vitamin E in the prevention of prostate cancer. In fact, these two substances seemed to have no cancer-preventive effect. In the selenium group there even seemed to be a small, non-significant rise in the incidence of diabetes mellitus. These results raised a lot of public concern. But the results of the study are not valid. Selenium was given in an unsuitable pharmaceutical form (organic selenomethionin instead of inorganic sodium selenite). There was no adjustment of the dosage according to the blood selenium concentration. The rise in diabetes only reflects the high incidence of this disease in the general US population.

Literatur

Korrespondenzadresse

Dr. rer. nat. Günther Stoll

biosyn Arzneimittel GmbH

Schorndorfer Straße 32

70734 Fellbach

Email: Guenther_Stoll@biosyn.de