kleintier konkret 2009; 12(S 01): 13-18
DOI: 10.1055/s-0029-1213445
Rundumgeschaut
Rundumgeschaut
Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart

Die Kastration beim Hund – Indikationen unter dem Blickwinkel des Tierschutzgesetzes

Gerd Möbius
Further Information

Publication History

Publication Date:
16 March 2009 (online)

Die Kastration von männlichen und weiblichen Hunden stellt einen tierärztlichen Eingriff dar, über dessen medizinische Notwendigkeit und auch Rechtmäßigkeit kontrovers diskutiert wird. Das deutsche Tierschutzgesetz verbietet das Amputieren von Körperteilen sowie das vollständige oder teilweise Entnehmen bzw. Zerstören von Organen oder Geweben eines Wirbeltieres. Von diesem grundsätzlichen Verbot gibt es allerdings eine Reihe von Ausnahmen, die im Gesetz geregelt werden. Welche das sind und wie Sie Hundebesitzer über Rechtsgrundlagen, Vorteile und Risiken einer Kastration beraten können, erfahren Sie im Folgenden Beitrag.