Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2009; 4(1): 50-52
DOI: 10.1055/s-0029-1213413
DHZ | praxis
Der onkologische Patient
© Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Wenn die Haut juckt und schmerzt: Strahlenbedingte Dermatitis mit Homöopathie behandeln

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
24. Februar 2009 (online)

Zusammenfassung

Die Haut juckt und schmerzt und die Hitzewallungen lassen die Krebs-Patienten nicht schlafen. Das können Folgen einer strahlenbedingten Dermatitis sein, die mit Homöopathie erfolgreich behandelt werden können.

Prof. Frass hat eine Studie durchgeführt, die zeigt, welche homöopathischen Mittel bei den häufigsten Symptomen strahlenbedingter Dermatitis helfen können.

Verwendete Literatur

  • 1 Diem Edgar. Medizinische Universität Wien, Univ.-Klinik f. Dermatologie/Abteilung f. Allgemeine Dermatologie. http://www.akh-consilium.at/daten/verbrennungerfrierung. htm (modifiziert). Wien, Österreich. Herausgeber: Universimed New Media GmbH, Wien
  • 2 Lexikon der Krankheiten und Untersuchungen. Stuttgart; Thieme 2006
  • 3 Wurster J. Die homöopathische Behandlung und Heilung von Krebs und metastasierter Tumoren. Buchendorf; Peter Irl 2006

Prof. Dr. Michael Frass

MUW Wien

Währinger Gürtel 18–20

A-1090 Wien

eMail: michael.frass@meduniwien.ac.at

    >