Zeitschrift für Ganzheitliche Tiermedizin 2009; 23(02): 48-49
DOI: 10.1055/s-0029-1185618
TCVM
Sonntag Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG Stuttgart

Goldimplantation in Shu-Punkte schwächt das Nieren-Jing

Bewertung des Doggenfalls aus Sicht der TCVMImplantation of gold in shu-points weakens the Kidney Jing
Sabine Gosch
Further Information

Publication History

Publication Date:
22 May 2009 (online)

Zusammenfassung

Auf den Seiten 44–47 wird der Fall einer Dogge geschildert, der eine Reihe von Golddrahtstücken in den Blasenmeridian implantiert wurden. Die Erkrankung wurde nach Repertorisation mit Aurum behandelt. Der Beitrag betrachtet den Artikel aus Sicht der TCVM.

Summary

The article describes the case of a Great Dane, which received multiple gold bead implantations in the bladder meridian. After repertorisation the symptoms were treated with Aurum. This case is also looked at from the view of TCVM.