Zeitschrift für Komplementärmedizin 2009; 1(2): 48-51
DOI: 10.1055/s-0029-1185415
zkm | Praxis

© Hippokrates Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG

Fallbericht: Aku-Taping bei Achillodynie

Hans Michael Koch
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
08. Juni 2009 (online)

Zusammenfassung

Eine Achillodynie lässt sich häufig erfolgreich durch Aku-Taping, v. a. in Kombination mit Akupunktur therapieren. Gerade Störungen des straffen und kollagenen Bindegewebes, dessen Kollagenfasern bei Sehnen parallelfaserig angeordnet sind, sprechen auf die Reiztherapie durch Aku-Taping gut an.

Verwendete Literatur

  • 1 Niethard F U, Pfeil J. Orthopädie. Duale Reihe. 5. Aufl. Stuttgart; Thieme 2005
  • 2 Debrunner A M. Orthopädie, Orthopädische Chirurgie. Bern; Hans Huber 1994
  • 3 Hecker H U, Liebchen K. Aku-Taping – sanft gegen den Schmerz. Stuttgart; Haug 2005
  • 4 Groth K J, Gericke R-E. Kleb den Schmerz einfach weg. München; Herbig Verlagsbuchhandlung 2005
  • 5 Schünke M, Schulte E, Schuhmacher U. Prometheus Allgemeine Anatomie und Bewegungssystem. Stuttgart; Thieme 2007
  • 6 Wittlinger H, Wittlinger C. Lehrbuch der manuellen Lymphdrainage nach Dr. Vodder. Heidelberg; Haug 1996

Weiterführende Informationen

  • 7 TCM-Ausbildung koch.kurse über das TCM-Ausbildungszentrum der Johanniter Johanniter-Krankenhaus Bramsche, Hasestraße 16–18, 49565 Bramsche Tel. 05461/805127 www.aku-taping.de

Dr. med. Hans Michael Koch

Johanniter-Krankenhaus, Abt. Chinesische Medizin

Hasestr. 16–18

49565 Bramsche

eMail: michael.koch@johanniter-bramsche.de