Z Sex-Forsch 2009; 22(1):  13-23
DOI: 10.1055/s-0028-1098836
Originalarbeit

© Georg Thieme Verlag Stuttgart ˙ New York

Pornografiekonsum in Pubertät und Adoleszenz

Gibt es Auswirkungen auf sexuelle Skripte, sexuelle Zufriedenheit und Intimität im jungen Erwachsenenalter?Aleksandar Štulhofer, Gunter Schmidt, Ivan Landripet
Further Information

Publication History

Publication Date:
24 March 2009 (online)

Übersicht:

Der einfache und jederzeit mögliche Zugang zu sexuell expliziten Bildern, Clips und Filmen im Internet verändert die sexuellen Sozialisationsbedingungen Jugendlicher. Im Hinblick auf die Auswirkungen, so die Autoren, gibt es viele, zum Teil exaltierte Befürchtungen, aber nur wenig empirische Forschung. In einer internetbasierten Studie an 600 kroatischen Studierenden gehen sie der Frage nach, ob die (retrospektiv erhobene) Häufigkeit des Pornografiekonsums im Alter von 14 bzw. 17 Jahren in einem statistischen Zusammenhang steht mit drei Merkmalen der Sexualität im jungen Erwachsenenalter (Überschneidung des individuellen sexuellen Skripts vom „besten Sex“ mit pornotypischen Skripten; Fähigkeit zur Intimität in festen Beziehungen; sexuelle Zufriedenheit). Weder bei Männern noch bei Frauen sind signifikante Korrelationen nachweisbar. Die Autoren betonen, dass diese Befunde anhand anderer Stichproben und mit anderen Erhebungsinstrumenten überprüft und differenziert werden müssen und diskutieren entwicklungssexologische und sozialpsychologische Aspekte ­ihrer Ergebnisse.

Literatur

1 Štulhofer und Landripet haben die Studie geplant und durchgeführt. Schmidt hat die hier vorgelegte longitudinale Auswertung angeregt und zusammen mit den kroatischen Kollegen geplant und diskutiert.

2 Die Studie wurde von der Ethik-Kommission der Faculty of Humanities and Social Sciences der Universität Zagreb genehmigt.

3 Kroatische Frauen zeigen in allen unseren Erhebungen zum Sexualverhalten eine größere Bereitschaft zur Teilnahme als Männer.

4 Alle Koeffizienten weichen statistisch signifikant von 0 ab, p < 0,01.

Prof. Dr. A. Štulhofer

Department of Sociology · Faculty of Humanities and Social Sciences · University of Zagreb

I. Lucica 3

10000 Zagreb

Kroatien

Email: astulhof@ffzg.hr