Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2023; 18(08): 45
DOI: 10.1055/a-2116-0571
Praxis
Fallbericht

Reflux beim Säugling: Was tun?

Christine Schwarz

Summary

Nach einer unkomplizierten Schwangerschaft und langwierigen Geburt stellten sich beim behandelten Kind in den ersten Lebensmonaten Bauchkrämpfe, Verdauungsstörungen, Stuhlverhalt, gastroösophagealer Reflux und eine allgemeine Entwicklungsverzögerung ein. Im 11. Lebensmonat begann die anthroposophische Therapie mit Nicotiana comp., Cichorium/Pancreas comp. und Calcium carbonicum C30 in Verbindung mit manuellen Techniken wie Akupunktmassage, später gefolgt von Bolus alba, Robinia, Bryophyllum/ Conchae und Organmitteln. Nach einer Zeit mit schwankenden Symptomen und Infekten stellte sich im 15. Monat eine vollständige Remission ein, der nach einem kurzfristigen Wiederaufflammen der Symptome im 22. Monat eine grundsätzliche Stabilisierung und Entspannung folgten.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
08. Dezember 2023

© Karl F. Haug Verlag in Georg Thieme Verlag
KG