retten! 2023; 12(04): 270-274
DOI: 10.1055/a-2020-5860
Schritt für Schritt

Intraossärer Zugang – Schritt für Schritt

Andrea Greulich
,
Jens Tiesmeier
,
Andreas Breuer-Kaiser

Wahrscheinlich befand sich jeder, der in der Notfallmedizin tätig ist, bereits mehr als einmal in der Situation, unter Zeitdruck einen periphervenösen Zugang bei schwierigen Venenverhältnissen legen zu müssen. Was tue ich also, wenn es nicht gelingt, einen peripheren Venenkatheter (PVK) zu etablieren? In den letzten Jahren hat der intraossäre Zugang als alternatives Verfahren immer größeren Zuspruch gefunden. In diesem Beitrag werden Sie Schritt für Schritt durch die Anlage eines intraossären Zugangs geführt.



Publikationsverlauf

Artikel online veröffentlicht:
01. September 2023

© 2023. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany

 
  • Literatur

  • 1 Helm M, Gräsner JT, Gries A. et al. S1-Leitlinie: die intraossäre infusion in der Notfallmedizin. 2018; 667-677
  • 2 Reades R, Studnek JR, Vandeventer S. et al. Intraosseous versus intravenous vascular access during out-of-hospital cardiac arrest: a randomized controlled trial. Ann Emerg Med 2011; 58: 509-516
  • 3 Meyburg J, Bernhard M, Hoffmann GF. et al. Grundlagen für die Behandlung von Notfällen im Kindesalter. Dtsch Arztebl Int 2009; 106: 739-748
  • 4 ILCOR. Paediatric basic and advanced life support. Resuscitation 2005; 67: 271-303 DOI: 10.1542/peds.2006-0206. (PMID: 16618790)
  • 5 Reifferscheid F. Die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft warnt vor der intraossären Gabe von Lidocain bei Kindern. Notarzt 2023; 39: 19-19
  • 6 Eich C, Weiss M, Landsleitner B. et al. Handlungsempfehlung zur intraossären Infusion in der Kinderanästhesie. und Intensivmedizin (DGAI). Anästh Intensivmed 2010; 51: 75-81