Informationen aus Orthodontie & Kieferorthopädie 2022; 54(01): 15-20
DOI: 10.1055/a-1717-8316
Übersichtsartikel

Klassifikation parodontaler und periimplantärer Erkrankungen und Zustände

Classification of Periodontal and Peri-Implant Diseases and Conditions
James Deschner
1   Poliklinik für Parodontologie und Zahnerhaltung, Universitätsmedizin der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz
,
Martin Hagner
2   Zentrum für umfassende Zahnmedizin, Bonn
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Auf einer gemeinsamen Konsensuskonferenz der American Academy of Periodontology (AAP) und der European Federation of Periodontology (EFP) im November 2017 wurde ein neues Schema zur Klassifikation parodontaler und periimplantärer Erkrankungen und Zustände beschlossen. Entsprechend diesem neuen Klassifikationsschema gibt es nun nur noch drei Formen der Parodontitis: 1) Parodontitis, 2) nekrotisierende parodontale Erkrankungen und 3) Parodontitis als Manifestation einer systemischen Erkrankung. Jeder Parodontitis kann ein Stadium, ein Grad sowie die Ausdehnung bzw. das Verteilungsmuster zugeordnet werden. Das Stadium der Parodontitis ergibt sich aus dem Schweregrad der Erkrankung und der Komplexität des Therapiemanagements. Der Grad der Parodontitis liefert vor allem Informationen über die Progressionsrate der Erkrankung. Das neue Klassifikationsschema ist komplex, stellt aber im Vergleich mit der alten Klassifikation parodontaler Erkrankungen einen deutlichen Fortschritt dar. Das neue Klassifikationsschema definiert erstmals gingivale und parodontale Gesundheit, berücksichtigt die Komplexität der Behandlung und würdigt zudem den möglichen Einfluss von Risikofaktoren auf den Krankheitsverlauf.

Abstract

At a joint consensus conference of the American Academy of Periodontology (AAP) and the European Federation of Periodontology (EFP) in November 2017, a new scheme for classifying periodontal and peri-implant diseases and conditions was established. According to this new classification scheme, there are now only three forms of periodontitis: 1) periodontitis, 2) necrotizing periodontal diseases, and 3) periodontitis as a manifestation of systemic disease. Each periodontitis can be assigned a stage, a grade, and the extent or distribution pattern. The stage of periodontitis is determined by the severity of the disease and the complexity of the treatment management. The grade of periodontitis mainly provides information about the rate of progression of the disease. The new classification scheme is complex, but represents significant progress compared to the old classification of periodontal diseases. The new classification scheme defines gingival and periodontal health for the first time, takes into account the complexity of treatment, and also acknowledges the possible influence of risk factors on disease progression.



Publication History

Article published online:
29 June 2022

© 2022. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany