Geburtshilfe Frauenheilkd 2021; 81(10): 1078
DOI: 10.1055/a-1539-0456
GebFra Magazin
Aktuell referiert

Schwangerschaftsanämie begünstigt fetale und neonatale Komplikationen

Contributor(s):
Judith Lorenz

Weltweit beträgt die Anämieprävalenz in der Schwangerschaft 40%. Frauen aus ärmeren Ländern sind dabei überproportional häufig betroffen. Ein internationales Forscherteam ging nun der Frage nach, inwiefern in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen der in verschiedenen Gestationsstadien gemessene Hämoglobinwert den weiteren Verlauf der Schwangerschaft beeinflusst.



Publication History

Publication Date:
06 October 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany