Zentralbl Chir 2021; 146(04): 372
DOI: 10.1055/a-1532-9291
Kurz referiert

Bedeutung des Resektionsstatus bei der Operation von kolorektalen Lebermetastasen

Contributor(s):
Steffen Manekeller
1  Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Bonn, Bonn
› Author Affiliations

Ziel der vorliegenden Studie war es herauszufinden, ob positive Resektionsränder ein Lokalrezidiv bestimmen und ob ein Rezidiv am Operationsrand das Langzeitüberleben beeinflusst. Es konnte gezeigt werden, dass der R1-Status bei Leberresektionen ein Surrogatfaktor für eine fortgeschrittene Erkrankung zu sein scheint, ohne den Ort des Rezidivs und damit das onkologische Outcome zu beeinflussen.



Publication History

Publication Date:
24 August 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany