Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2021; 16(06): 54-58
DOI: 10.1055/a-1532-0027
Praxis
Grundlagen

Trauma und Ermüdung

Anja Pasch

Summary

Erfahrungsgemäß werden von Menschenhand verursachte und wiederholte Traumata schwerer verarbeitet als einmalige Erlebnisse wie Naturkatastrophen oder Unfälle. Ein unverarbeitetes Trauma bedeutet für den Organismus chronifizierten Stress – mit dem Ergebnis, dass der Körper langfristig ein energieraubendes Notfallprogramm fährt und immer mehr erschöpft. Eine Posttraumatische Belastungsstörung zeigt sich in der Regel erst Wochen oder Monate nach dem ursächlichen Ereignis, weswegen es häufig zu unklaren Diagnosen kommt.



Publication History

Publication Date:
11 October 2021 (online)

© Karl F. Haug Verlag in Georg Thieme Verlag
KG