Geburtshilfe Frauenheilkd 2021; 81(08): 831-832
DOI: 10.1055/a-1512-6959
GebFra Magazin
Aktuell referiert

Intrauteriner Fruchttod: Mifepriston vs. Placebo vor Misoprostol-Behandlung

Contributor(s):
Judith Lorenz

Eine Möglichkeit der Abortinduktion im 1. und 2. Trimenon besteht darin, vor der Gabe eines Prostaglandinanalogons wie Misoprostol das Myometrium und die Zervix durch den Progesteronantagonisten Mifepriston vorzubereiten. Unklar ist allerdings, ob sich diese Strategie auch für Frauen mit einem intrauterinen Fruchttod eignet. Ein australisches Forscherteam untersuchte diese Fragestellung mithilfe einer randomisierten Doppelblindstudie.



Publication History

Publication Date:
09 August 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany