Pneumologie 2021; 75(08): 555-556
DOI: 10.1055/a-1503-1471
Pneumo-Fokus
Sektion 5

Intensiv- und Beatmungsmedizin

Durch die Entscheidung des DGP-Vorstandes wurden die Mandate des Sektionssprechers und des Stellvertreters der Sektion im Frühjahr 2020 um ein weiteres Jahr verlängert und die Wahl auf die diesjährige Sektionssitzung im Rahmen des virtuellen DGP-Kongresses 2021 verlegt. Ausgeschieden aus dem Amt des Sprechers ist PD Dr. Dominic Dellweg. Der bisherige Stellvertreter Prof. Philipp M. Lepper (Homburg) wurde mit einer Enthaltung und ohne Gegenstimmen zum neuen Sprecher der Sektion gewählt. Frau Dr. Sarah Schwarz (Köln) wurde mit einer Enthaltung und ohne Gegenstimmen zur neuen stellvertretenden Sprecherin der Sektion gewählt. Aktuell hat die Sektion 917 aktive Mitglieder. Dies sind bislang vor allem Ober- und Chefärzte.

Politische Stellungnahmen zu folgenden Themen wurden mithilfe der Sektion 5 erarbeitet:

  • GKV-IPREG (BMG, Bundestag)

  • Reform der Notfallversorgung (BMG)

  • ITS-Arzneimittelbevorratungsverordnung (BMG)

  • OPS Weaning und OPS Beatmungsstatus (BMG/BfArM)

  • High-Flow-Therapie bei COPD (G-BA, IQWiG)

Im Jahr 2020 lag der Schwerpunkt der Sektion in der Erarbeitung von Leitlinien, Positionspapieren und Stellungnahmen im Rahmen der Coronapandemie. Die Stellungnahme zur apparativen Differenzialtherapie der akuten respiratorischen Insuffizienz [1, 2] diente in Teilen als Grundlage für die unter der Leitung von Prof. Kluge erstellte S3-Leitlinie „Empfehlungen zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19“ [3]. Bereits sehr früh in der Pandemie wurde ein Positionspapier zur Wirksamkeit von Mund-Nasenmasken erarbeitet [4]. Eine zweites Positionspapier folgte, nachdem die Anwendung von medizinischen Masken verpflichtend wurde [5]. In einem neu eingerichteten Ausschuss des BfArM und der DIN (NA 063-01-08-01 AK) zur Normierung von Infektionsschutzmasken ist die DGP durch Herrn PD Dr. Dellweg vertreten.

Die Besonderheiten und Aufgaben der Weaning-Zentren in der Pandemie wurden wissenschaftlich durch die WeanNet-Gruppe erarbeitet und beschrieben [6, 7]. Eine Stellungnahme aus der Sektion zur Dexamethason-Therapie bei akuter COVID-Erkrankung wurde kurz nach der Verfügbarkeit der RECOVERY-Studie in der Pneumologie [8] veröffentlicht. Auf Anfragen der Presse wurde eine erhebliche Anzahl von Stellungnahmen zu Themen der Intensivtherapie und der Maskenpflicht von den Mitgliedern der Sektion beantwortet, insbesondere für das Rechercheportal Correctiv.org. Darüber hinaus wurden einige Videobeiträge über die Internetseite der DGP veröffentlicht.

Mitglieder unserer Sektion waren auch maßgeblich daran beteiligt, das Intensivregister der DIVI zu erstellen und zu betreuen. Unser besonderer Dank gilt hier Herrn Prof. Dr. Christian Kariagannidis.

DGP-Kongress 2021

Auf dem Kongress 2021 gab es zahlreiche Themenschwerpunkte der Sektion 5 – Intensiv- und Beatmungsmedizin, die in Form von Online-Symposien mit reger Beteiligung diskutiert wurden.

Postgraduiertenkurse konnten aufgrund der besonderen Situation 2021 nicht mehr so zahlreich wie in vergangenen Jahren durchgeführt werden und waren vom Kongressprogramm zeitlich abgekoppelt. Wir sind jedoch zuversichtlich, dass künftig auch wieder „Hands-on“-Kurse, wie z. B. zum schwierigen Atemweg, stattfinden können.

Darüber hinaus wurden wissenschaftliche Beiträge zum Thema Intensiv- und Beatmungsmedizin in Form von Posterbegehungen sowie freien Vorträgen diskutiert. Hier war die Anzahl der eingereichten Beiträge, die die Themenbereiche der Sektion 5 abdecken, erfreulich hoch. Wir hoffen, dass dies nicht nur der Pandemie geschuldet war und sich der Trend in den kommenden Jahren fortsetzt.

Ausblick

Die S2k-Leitlinie „Nichtinvasive und invasive Beatmung als Therapie der chronischen respiratorischen Insuffizienz“ wurde in ihrer Gültigkeit nach Überprüfung der Inhalte bis zum 19. 06. 2022 verlängert. Die Revision der Leitlinie wird aus diesem Grund im Jahr 2021 erarbeitet und eine Veröffentlichung für das Jahr 2022 in Aussicht gestellt. Die sich durch das GKV-IPReG ergebenden Änderungen werden durch den G-BA bis zum 31. Oktober 2021 ausgestaltet und können demnach auch in der revidierten Leitlinie berücksichtigt werden. Darüber hinaus wird die Leitlinie „Nicht-invasive Beatmung zur Therapie der akuten respiratorischen Insuffizienz“ überarbeitet.

Kongresse

Die gemeinsame Jahrestagung der DGIIN und ÖGIAIN 2021 wird aufgrund der aktuell noch bestehenden Restriktionen im Rahmen der Pandemie online vom 16.–18. 06. 2021 stattfinden. Auch hier sind einige Sektionsmitglieder aktiv am Programm beteiligt.

Der Kongress der Europäischen Gesellschaft für Intensivmedizin (ESICM) wird dieses Jahr erneut online stattfinden. Durch die Onlineausrichtung vom 03.–06. 10. 21 ergibt sich die Gelegenheit, den Kongress „von zu Hause aus“ zu verfolgen.

Der DIGAB-Kongress wird vom 25.–27. 11. 2021 in Hamburg unter der Leitung von PD Dr. med. Sven Hirschfeld und Dr. med. Benjamin Grolle stattfinden.

Ein weiteres Highlight im Kalender der Intensivmedizin ist der Jahreskongress der DIVI. Dieser wird vom 01.–03. 12. 2021 in Hamburg stattfinden. Hier wird die Sektion 5 erneut durch zahlreiche Vorträge verschiedener Sektionsmitglieder vertreten sein. Die Herbsttagung der Sektion 5 findet dieses Jahr in Bielefeld unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. Bernd Schönhofer statt. Ein Angebot an die Sektion 15, sich erneut zu beteiligen, wurde ausgesprochen. Wir möchten insbesondere jüngere Kollegen ansprechen, diese Tagung zu besuchen. Die Herbsttagung bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zur Diskussion von eigenen Forschungsdaten und -projekten in sehr guter Atmosphäre. Der genaue Termin wird zeitnah festgelegt und über die DGP kommuniziert.

Dank

Wir bedanken uns bei Herrn PD Dr. Dominic Dellweg für sein großes Engagement für die Sektion und die hervorragende Zusammenarbeit. Wir freuen uns sehr, dass er die Arbeit der Sektion auch weiter aktiv unterstützt.

Prof. Dr. Philipp Lepper (Sektionssprecher),
Dr. Sarah Schwarz (Stellv. Sektionssprecherin)

Literatur

[1] Pfeifer M, Ewig S, Voshaar T et al. Positionspapier zur praktischen Umsetzung der apparativen Differenzialtherapie der akuten respiratorischen Insuffizienz bei COVID-19. Pneumologie 2020; 74: 337–357

[2] Pfeifer M, Ewig S, Voshaar T et al. Position Paper for the State-of-the-Art Application of Respiratory Support in Patients with COVID-19. Respiration 2020; 99: 521–542

[3] Kluge S, Janssens U, Welte T et al. S3-Leitlinie-Empfehlungen zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19. Pneumologie 2021; 75: 88–112

[4] Dellweg D, Lepper PM, Nowak D et al. Stellungnahme der DGP zur Auswirkung von Mund-Nasenmasken auf den Eigen- und Fremdschutz bei aerogen übertragbaren Infektionen in der Bevölkerung. Pneumologie 2020; 74: 331–336

[5] Dellweg D, Lepper PM, Nowak D et al. Statement of the German Society for Pulmonology and Respiratory Medicine Regarding the Regulation to Use FFP and Surgical Masks in the General Population. Pneumologie 2021; 75: 181–186

[6] Wiesner B, Bachmann M, Blum TG et al. Responsibilities of Weaning Centers during the COVID-19 Pandemic Outbreak: Recommendations for the Assignment of ICU Capacities in COVID-19 Patients as shown by the Berlin-Brandenburg POST-SAVE-Model. Pneumologie 2020; 74: 358–365

[7] Westhoff M, Geiseler J, Schönhofer B et al. Weaning in a Pandemic Situation – A Position Paper. Pneumologie 2021; 75:113–121

[8] Kolditz M, Dellweg D, Geerdes-Fenge H et al. Treatment with Dexamethasone in Patients with COVID-19: A Position Paper of the German Respiratory Society (DGP). Pneumologie 2020; 74: 493–495



Publication History

Publication Date:
09 August 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany