Pneumologie 2021; 75(08): 550
DOI: 10.1055/a-1503-1369
Pneumo-Fokus
Sektion 1

Allergologie und Immunologie

Die Sektion Allergologie und Immunologie bringt den aktuellen Kenntnisstand der Allergologie und Immunologie mit dem breiten Spektrum der Lungenerkrankungen in Zusammenhang. Das letzte Jahr war insbesondere durch die Corona-Pandemie gekennzeichnet. Daher lag das besondere Augenmerk auf die Themen rund um die Allergolgie und COVID-19-Erkrankungen bei der praktischen Arbeit im Krankenhaus und in der Versorgung durch niedergelassene Fachärzte.

Die Sektion hatte für den Kongress 2021 in Leipzig 7 Symposien und 1 Frühseminar beigesteuert. Folgende Themen wurden abgebildet:

  • Asthma in besonderen Lebenssituationen (in der Schwangerschaft, bei alten Menschen, bei Adipositas), Pro-Con-Session zu heißen Themen rund ums Asthma,

  • Obere Atemwege,

  • Allergen-Immuntherapie,

  • Medikamenten-Allergie oder Unverträglichkeit,

  • Aspergillen-induzierte Lungenerkrankungen (ABPA, chronische pulmonale Aspergillosen),

  • Seltene Allergien in der Pneumologie.

  • Zusammen mit der GPP war wieder ein Postgraduiertenkurs zum Thema Allergiediagnostik und -Therapie geplant.

Die weitere Arbeit der Sektion umfasst die Erstellung von und Mitarbeit an Leitlinien. Dazu gehört die Deutsche Versorgungsleitlinie für Asthma, das Update der Asthma-Leitlinie der DGP und Deutschen Atemwegsliga, die Leitlinie für Allergen-Immuntherapie und die Leitlinie Allergenprävention. Auch war die Sektion bei verschiedenen Empfehlungen und Positionspapieren rund um das Thema COVIDd-19 und Allergologie aktiv. Dieses beinhaltete die Initiierung und Teilnahme an Empfehlungen zum Einsatz von inhalativen Steroiden, Biologika und Allergen-Immuntherapie (AIT) während der COVID-19-Pandemie. Auch war die Sektion an Empfehlungen zu dem Einsatz von inhalativen Steroiden als Behandlung von COVID-Infektionen und an einer DGP-Pressekonferenz dazu aktiv beteiligt.

Unter der Federführung von Frau Dr. Ortrud Karg und der wissenschaftlichen Leitung von Prof. C. Taube, N. Mülleneisen und Dr. M. Joest war zum 4. Mal ein 4-tägiges Weiterbildungsseminar im Rahmen der Fortbildungsakademie Pneumologie geplant. Es sollte im April an der Universitätsmedizin Essen – Ruhrlandklinik in Essen stattfinden. Auch dieser Kurs, der insbesondere der Vorbereitung auf eine Prüfung für die Zusatzweiterbildung Allergologie dienen soll, musste aufgrund der Corona-Pandemie in das Jahr 2021 verschoben werden. Ersatzweise wurde am 20. März 2021 ein Online-Seminar „Allergologische Erkrankungen in der Pneumologie – Aktuelle Fragen und Antworten“ organisiert, welches sowohl fachübergreifende allergologische Themen (Allergenkunde, seltene Allergien, Allergen-Immuntherapie, Anaphylaxie, Insektengift- und Nahrungsmittel-Allergien, allergische Rhinitis) als auch spezifisch pneumologische Themen (Asthma bronchiale, EAA, allergische bronchopulmonale Aspergillose) in 30-minütigen Vorträgen abbildete. Der Bedarf an solchen Fortbildungen zeigte sich daran, dass die maximale Teilnehmerzahl von 80 rasch nach Veröffentlichung erreicht war und während des Webinars ein reger Austausch zwischen den Teilnehmern und den Referenten stattfand.

Des Weiteren war die Sektion 1 an Verfahren des Gemeinsamen Bundesausschusses zur Evaluation eines Zusatznutzens für neue Medikamente für die Behandlung des Asthma bronchiale beteiligt. Dieses beinhaltete die Stellungnahme zu Berichten des IQWIG und auch die direkte Teilnahme an den Anhörungen des GBA.

Die Wahlen für die Position des Sektionssprechers und stellvertretenden Sprechers, die auf dem DGP-Kongress 2020 geplant waren und verschoben wurden, werden nun im Jahr 2021 während des DGP Kongresses in Leipzig erfolgen.

Prof. Dr. med. Christian Taube, Essen,
Dr. med. Marcus Joest, Bonn



Publication History

Publication Date:
09 August 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany