CC BY-NC-ND 4.0 · Geburtshilfe Frauenheilkd 2021; 81(10): 1112-1120
DOI: 10.1055/a-1499-8431
GebFra Science
Recommendation/Empfehlung

AGO-Empfehlungen zur operativen Therapie der Axilla nach neoadjuvanter Chemotherapie: Update 2021

Article in several languages: English | deutsch
Michael Friedrich
1  Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, HELIOS Klinikum Krefeld, Krefeld, Germany
,
Thorsten Kühn
2  Gynäkologie, Klinikum Esslingen, Esslingen, Germany
,
Wolfgang Janni
3  Frauenklinik, Klinikum der Universität Ulm, Ulm, Germany
,
Volkmar Müller
4  Klinik und Poliklinik für Gynäkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg, Germany
,
Maggie Banys-Paluchowski
5  Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, UK-SH, Lübeck, Germany
6  Medizinische Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, Düsseldorf, Germany
,
Cornelia Kolberg-Liedtke
7  Klinik für Gynäkologie mit Brustzentrum des Universitätsklinikums der Charité, Berlin, Germany
,
Christian Jackisch
8  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Sana Klinikum Offenbach, Offenbach, Germany
,
David Krug
9  Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Klinik für Strahlentherapie, Campus Kiel, Kiel, Germany
,
Ute-Susann Albert
10  Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg, Germany
,
Ingo Bauerfeind
11  Frauenklinik, Klinikum Landshut gemeinnützige GmbH, Landshut, Germany
,
Jens Blohmer
7  Klinik für Gynäkologie mit Brustzentrum des Universitätsklinikums der Charité, Berlin, Germany
,
Wilfried Budach
12  Strahlentherapie, Radiologie Düsseldorf, Universitätsklinikum Düsseldorf, Düsseldorf, Germany
,
Peter Dall
13  Frauenklinik, Städtisches Klinikum Lüneburg, Lüneburg, Germany
,
Eva M. Fallenberg
14  Klinikum der Universität München, Campus Großhadern, Institut für Klinische Radiologie, München, Germany
,
Peter A. Fasching
15  Universitätsklinikum Erlangen, Frauenklinik, Erlangen, Germany
,
Tanja Fehm
16  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Düsseldorf, Düsseldorf, Germany
,
Bernd Gerber
17  Universitätsfrauenklinik am Klinikum Südstadt, Klinikum Südstadt Rostock, Rostock, Germany
,
Oleg Gluz
18  Evangelisches Krankenhaus Bethesda, Brustzentrum, Mönchengladbach, Germany
,
Volker Hanf
19  Frauenklinik, Nathanstift Klinikum Fürth, Fürth, Germany
,
Nadia Harbeck
20  Brustzentrum, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität, München, Germany
,
Jörg Heil
21  Universitäts-Klinikum Heidelberg, Brustzentrum, Heidelberg, Germany
,
Jens Huober
22  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Ulm, Ulm, Germany
,
Hans-Heinrich Kreipe
23  Institut für Pathologie, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover, Germany
,
Sherko Kümmel
24  Evangelische Kliniken Essen Mitte, Essen, Germany
,
Sibylle Loibl
25  German Breast Group Forschungs GmbH, Neu-Isenburg, Germany
,
Diana Lüftner
26  Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie, Charité, Berlin, Germany
,
Michael Patrick Lux
27  Kooperatives Brustzentrum Paderborn, Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Frauenklinik, St. Louise, Paderborn, St. Josefs-Krankenhaus, Salzkotten, St. Vincenz Krankenhaus GmbH, Germany
,
Nicolai Maass
28  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Kiel, Germany
,
Volker Möbus
29  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Klinikum Frankfurt Höchst GmbH, Frankfurt am Main, Germany
,
Christoph Mundhenke
28  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel, Kiel, Germany
,
Ulrike Nitz
18  Evangelisches Krankenhaus Bethesda, Brustzentrum, Mönchengladbach, Germany
,
Tjoung-Won Park-Simon
30  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Hannover, Hannover, Germany
,
Toralf Reimer
17  Universitätsfrauenklinik am Klinikum Südstadt, Klinikum Südstadt Rostock, Rostock, Germany
,
Kerstin Rhiem
31  Zentrum Familiärer Brust- und Eierstockkrebs, Universitätsklinikum Köln, Köln, Germany
,
Achim Rody
32  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Lübeck, Germany
,
Marcus Schmidt
33  Klinik und Poliklinik für Geburtshilfe und Frauengesundheit der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Mainz, Germany
,
Andreas Schneeweiss
21  Universitäts-Klinikum Heidelberg, Brustzentrum, Heidelberg, Germany
,
Florian Schütz
34  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Diakonissen Krankenhaus Speyer, Speyer, Germany
,
Hans-Peter Sinn
35  Sektion Gynäkopathologie, Pathologisches Institut, Universitätsklinikum Heidelberg, Heidelberg, Germany
,
Christine Solbach
36  Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main, Germany
,
Erich-Franz Solomayer
37  Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin, Universitätsklinikum des Saarlandes, Homburg, Germany
,
Elmar Stickeler
38  Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin, Universitätsklinikum Aachen, Aachen, Germany
,
Christoph Thomssen
39  Universitätsfrauenklinik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Halle-Wittenberg, Germany
,
Michael Untch
40  Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Helios Klinikum Berlin-Buch, Berlin, Germany
,
Isabell Witzel
4  Klinik und Poliklinik für Gynäkologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg, Germany
,
Achim Wöckel
10  Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Würzburg, Würzburg, Germany
,
Marc Thill
41  Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, Agaplesion Markus Krankenhaus, Frankfurt am Main, Germany
,
Nina Ditsch
42  Frauenklinik, Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg, Germany
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Über viele Jahrzehnte war die komplette Ausräumung der axillären Lymphknoten im Sinne einer Axilladissektion ein Standardverfahren in der Therapie des Mammakarzinom. Die Zielsetzung lag in der Bestimmung des histologischen Nodalstatus für die Festlegung der adjuvanten Therapie sowie in der Sicherung der lokoregionären Tumorkontrolle. Neben der Diskussion zur Optimierung der Therapiestrategien in der systemischen Behandlung und in der Strahlentherapie fokussieren aktuelle Diskussionen insbesondere auch auf die Verbesserung der chirurgischen Maßnahmen beim Mammakarzinom. Unter Berücksichtigung der zunehmenden Bedeutung der neoadjuvanten Chemotherapie erfährt die operative Behandlung des Mammakarzinoms sowohl im Bereich der Brust als auch im Bereich der Achselhöhle einen Wandel. Basierend auf der derzeitigen Datenlage wird die SLNE vor einer neoadjuvanten Chemotherapie grundsätzlich nicht empfohlen. Demgegenüber wird die operative axilläre Intervention – von der SLNE über die TAD bis zur ALND – nach der neoadjuvanten Chemotherapie als Vorgehen der Wahl zum axillären Staging angesehen. Zur Verringerung der Falsch-negativ-Rate des operativen Stagings der Axilla bei pN+CNB vor NACT und ycN0 nach NACT sind Targeted axillary Dissection (TAD), die Entfernung von > 2 SLNs (SLNE, kein ungezieltes axilläres Sampling), die Immunhistochemie zur Detektion von isolierten Tumorzellen oder Mikrometastasen und die Markierung von positiven Lymphknoten vor NACT als Standard anzusehen. In dem aktuellen Update zur operativen axillären Intervention wird auf die Bedeutung von isolierten Tumorzellen und Mikrometastasen nach neoadjuvanter Chemotherapie und die klinischen Konsequenzen einer mittels SLNE und TAD diagnostizierten Low Volume residual Disease eingegangen und ein Überblick bez. der diesjährigen AGO-Empfehlungen zum operativen Management der Axilla im Rahmen der Primäroperation und im Zusammenhang mit der neoadjuvanten Chemotherapie gegeben.



Publication History

Received: 21 April 2021

Accepted after revision: 04 May 2021

Publication Date:
06 October 2021 (online)

© 2021. The Author(s). This is an open access article published by Thieme under the terms of the Creative Commons Attribution-NonDerivative-NonCommercial License, permitting copying and reproduction so long as the original work is given appropriate credit. Contents may not be used for commecial purposes, or adapted, remixed, transformed or built upon. (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/4.0/)

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany